06.03.2013, 17:57 Uhr

Dumm gelaufen! Frau deckt Affäre des Verlobten per Streetview auf

Eine Russin hat durch Zufall im Internet ihren Zukünftigen beim Fremdgehen erwischt

NEUSEELAND Sie wollte lediglich eine Adresse im Internet raussuchen, am Ende hat eine Frau aus Russland ihren Verlobten beim Fremdgehen erwischt. Die Dame hatte die Straße bei Yandex – das ist die russische Version von Google Streetview – eingegeben. Was sie dann sah, konnte sie kaum glauben.

Ihr Verlobter schlendert Arm in Arm mit einer anderen Frau über die Straße. Zunächst wollte die Russin ihren Augen nicht trauen: „Ich hab nochmal genauer hingeschaut, reingezoomt und erkannt, dass er es tatsächlich ist“. Wie die „Huffington Post“ berichtet, ließ die Frau ihren Zukünftigen schließlich die Adresse ebenfalls eingeben. Als dieser dann das Foto sah, wurde diesem offenbar ganz unwohl. Die Beziehung ist mittlerweile beendet. Auch wenn die Trennung schmerzte, hat es die Dame eingesehen, dass es wohl besser war, dass sie das Bild im Netz entdeckt hatte.

In Zukunft möchte die Russin den Kartendienst nicht mehr nutzen, dafür aber lieber Online-Dating-Portale. Das Online-Kartenportal Yandex muss die Gesichter der Passanten nicht verpixeln.Zur Info:


0 Kommentare