14.02.2020, 12:28 Uhr

Deggendorf Nuss-Diebe treiben Unwesen in Supermärkten

Gleich fünf Mal versuchten zwei Täter, Nüsse Mithilfe eines Trolleys in Supermärkten in Bogen, Deggendorf, Furth, Metten und Straubing zu stehlen.  −Symbolfoto: dpaGleich fünf Mal versuchten zwei Täter, Nüsse Mithilfe eines Trolleys in Supermärkten in Bogen, Deggendorf, Furth, Metten und Straubing zu stehlen. −Symbolfoto: dpa

Am Donnerstag ereignete sich ein ziemlich ungewöhnlicher Fall in Niederbayern. Gleich fünf Mal versuchten zwei Täter, Nüsse Mithilfe eines Trolleys in Supermärkten in Bogen, Deggendorf, Furth, Metten und Straubing zu stehlen. Die geschätzte Ausbeute liegt bei 400 Euro. Die Polizei Deggendorf bittet um Hinweise.

Genauso ungewöhnlich, wie sich die Tat anhört, war sie laut Polizeipressesprecher Erich Vogl auch. Wie die Polizei mitteilte, betrat am Donnerstag, gegen 18.20 Uhr, ein Mann mit einem “Trolley” einen Supermarkt in der Graflinger Straße in Deggendorf und stopfte diesen mit Nuss-Packungen voll. Anschließend verließ er mit dem Trolley den Markt, ohne die Ware zu bezahlen. Eine halbe Stunde später betrat der derselbe Mann einen Supermarkt in der Eichenhainstraße in Metten. Auch dort füllte er wieder seinen mitgeführten Trolley mit Nuss-Packungen und stellte diesen im Eingangsbereich ab. Kunden, sowie die zuständige Filialleitung beobachteten den Täter bei seinem Vorgehen.

Beide Male stieg der Täter anschließend als Beifahrer in einen Ford, der mit einem dunkelhäutigen Fahrer besetzt war. Der Ford fuhr daraufhin in eine unbekannte Richtung weg. Der Wert der Nüsse wird auf ca. 400 Euro geschätzt. Der Dieb wird als etwa 20 Jahre alt, etwa 170 Zentimeter groß und dunkelhäutig beschrieben.

Dasselbe Beuteschema wandten die Täter auch gegen 19.00 Uhr in Bogen, gegen 19.15 Uhr in Furth und gegen 19.45 Uhr in Straubing an. Dort blieben die Diebstähle jeweils im Versuchsstadium stecken. Von den Tätern fehlt jede Spur. Weitere Hinweise bitte an die Polizei in Deggendorf: Tel. 0991/3896-119.


0 Kommentare