26.08.2019, 14:42 Uhr

Sprengkommando ist vor Ort Fliegerbombe in Straubing entdeckt – Anwohner müssen evakuiert werden

Bei Bauarbeiten in Straubing wurde die Fliegerbombe entdeckt. (Foto: Schmidbauer)Bei Bauarbeiten in Straubing wurde die Fliegerbombe entdeckt. (Foto: Schmidbauer)

Am Montagnachmittag ist in Straubing eine Bombe gefunden worden. Rund um den Fundort sind Evakuierungsmaßnahmen notwendig!

STRAUBING Am Montagnachmittag (26. August) sind bei Bauarbeiten in Straubing Teile einer Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg entdeckt worden. Der Fundort befindet sich im Bereich zwischen der Carl-Zeiss-Straße und der Daimlerstraße. Laut Angaben der Polizei ist ein Sprengkommando vor Ort, für die Entschärfung sind Evakuierungsmaßnahmen in einem Umkreis von 150 Metern um den Fundort notwendig. Anwohner im Evakuierungsbereich sollen aktuell bitte in ihren Wohnungen bleiben, bis Einsatzkräfte an der Tür spezielle Anweisungen geben. Etwa 130 Personen sind in diesem Bereich gemeldet. „Derzeit besteht keine Gefahr in diesem Bereich“, so ein Polizeisprecher.

Für Anwohner wurde ein Betreuungszentrum in der Siemensstraße 11a eingerichtet. Es werden umfangreiche Absperrmaßnahmen, unter anderem Verkehrssperren, in die Wege geleitet. „Weder die JVA noch die Betreuungseinrichtung Barmherzige Brüder sind von den Evakuierungsmaßnahmen betroffen“, so ein Polizeisprecher. Die Stadt hat eine Hotline für Anwohner eingerichtet, 09421/94468222.


0 Kommentare