19.07.2019, 09:21 Uhr

Innenstadt und Festplatz Polizei installiert Videoüberwachung für das Gäubodenvolksfest

(Foto: Polizei)(Foto: Polizei)

Die Vorbereitungen der Straubinger Polizei für das Gäubodenvolksfest laufen schon auf Hochtouren.

STRAUBING Das Gäubodenvolksfest rückt näher und somit erreichen auch die Vorbereitungen der Polizeiinspektion Straubing ihren Höhepunkt. Aktuell wurde die polizeiliche Videoüberwachung installiert, nun beginnt die Einrichtung der dazugehörigen Technikräume.

Neben dem Festgelände sind auch im Bereich der Innenstadt ( Theresienplatz, Steinergasse, Am Platzl, Kinseherberg) installiert. Gemäß den datenschutzrechtlichen Vorgaben sind die Orte, an denen eine Videoüberwachung stattfindet, gekennzeichnet. Zudem ist die Videoüberwachung sowohl am Festplatz als auch im Innenstadtbereich täglich zeitlich begrenzt.

Unmittelbar nach dem Volksfest werden die Videoeinheiten samt Equipment von Spezialisten des Polizeipräsidiums Oberbayern wieder abgebaut. Die gefertigten Aufnahmen werden noch vor Ablauf der gesetzlichen Frist von drei Wochen gelöscht. Lediglich einzelne Aufnahmen, welche für Ermittlungszwecke nötig sind, werden als Beweismittel an die zuständige Staatsanwaltschaft weitergeleitet.

Eine Reduzierung der eingesetzten Polizeibeamtinnen und Beamten wird es wegen der Videoüberwachung nicht geben. Vielmehr hat die Polizei ein zusätzliches wertvolles Hilfsmittel zur Hand. Im Zusammenspiel mit der hohen Polizeipräsenz wird so für die Sicherheit der Festbesucherinnen und Festbesucher, sowohl auf dem Volksfestgelände, als auch in der Innenstadt, gesorgt. Kräfte anderer niederbayerischer Dienststellen und der Bayerischen Bereitschaftspolizei unterstützen die Polizeiinspektion Straubing während dieser einsatzintensiven Zeit.


0 Kommentare