04.04.2019, 14:30 Uhr

Überraschung für Straubinger Apothekenteam Zum Feierabend stand die Polizei vor der Tür

Für das Team der Straubinger Bären-Apotheke gab es am Samstag eine dicke Überraschung. (Foto: sms)Für das Team der Straubinger Bären-Apotheke gab es am Samstag eine dicke Überraschung. (Foto: sms)

Apotheker Tobias Schmid kann trotzdem schmunzeln.

STRAUBING Samstagnachmittag, 14 Uhr im Straubinger Osten: Das Team der Bären-Apotheke bereitet sich gerade auf den Ladenschluss vor. Doch als die Damen gerade den Laden verlassen wollen, erleben die Angestellten eine faustdicke Überraschung. Denn plötzlich fahren zwei Polizeiautos vor dem Gebäude vor. Das Ziel der Streifenbeamten: die Bären-Apotheke. Schnell ist auch der Grund klar: Bei der Straubinger Polizei ist von einem Sicherheitsdienstleister ein Notruf abgesetzt worden.

Apotheker Tobias Schmid erklärt sich das so: „Es wurde offenbar versehentlich der Stille Alarm ausgelöst“. Eine Sicherheitsmaßnahme in den neuen Geschäftsräumen, die im Fall der Fälle für schnelle Hilfe sorgen soll. „Und das hat ja auch bestens funktioniert“, resümiert Schmid. Bereits fünf Minuten nach der fälschlichen Alarmierung seinen zwei Streifen vor Ort gewesen.

Für diese Einsatzbereitschaft möchte Apotheker Tobias Schmid den Beamten bewusst ganz öffentlich danken. „Man kann der Polizei auch schlecht ein Trinkgeld geben“, schmunzelt er und hofft, dass sich die Beamten über das Lob für ihre Arbeit ebenfalls freuen. „Und auf den Alarmknopf achten wir in Zukunft ganz besonders“, verspricht Schmid.


0 Kommentare