31.03.2019, 09:58 Uhr

Toller Einsatz der Gelbwesten Gelebte Integration bei „Sauber macht lustig“ – Neu-Straubinger packten fleißig an


Toller Einsatz vieler Neu-Straubinger, die in den letzten Jahren aus Rumänien in die Gäubodenstadt gekommen sind

STRAUBING „Wir sind in Straubing damals toll und mit offenen Armen aufgenommen worden. Straubing ist unsere neue Heimat geworden. Und nun möchten wir auch gerne etwas zurückgeben. Daher freut es uns sehr, dass wir uns an dieser Aktion beteiligen können,“ erklärt Flavius Rusu. Er und über 50 weitere Neu-Straubinger, die in den letzten Jahren aus Rumänien nach Niederbayern gekommen sind, haben sich am Samstag (30. März) an der Aktion „Sauber macht lustig“ des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Straubing Stadt und Land (ZAW-SR) beteiligt.

Im Straubinger Osten haben die rumänischen „Gelbwesten“ Sträucher, Straßenrand und -gräben von kiloweise Müll befreit. „Sogar ein Fahrrad und ein Lkw-Reifen waren mit dabei,“ berichtet ein 10-Jähriger und fährt fort: „Plastik ist sehr schlecht für die Umwelt, das habe ich bereits in der Schule gelernt.“ Dies hat er auch Gudrun Späth, Gesamtkoordinatorin des Projekts beim ZAW, erklärt, die die Gruppe beim Sammeln besucht hat.

Trotz der Arbeit hat die Aktion allen Beteiligten großen Spaß gemacht. Bei herrlichem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen standen nämlich das Miteinander und das Gemeinschaftsgefühl im Fokus. Anschließend gab es ein gemeinsames Mittagessen. Flavius Rusu, der seit 2011 die freikirchliche Gemeinde Agape in der Ittlinger Straße leitet, berichtet abschließend: „Uns hat es großen Spaß gemacht und am Ende haben wir alle etwas davon. Immerhin ist das jetzt unsere neue Heimat. Wir fühlen uns hier bestens integriert. Vielen Dank dafür an alle Straubinger.“


0 Kommentare