21.11.2018, 09:11 Uhr

Für kranke Kinder im Raum Straubing Stefanie, Sandra und Maria verschenken einen Pferde-Erlebnistag

„Wir verschenken Zeit mit unseren Pferden“: Stefanie Christoph (li.) und ihre Freundinnen Sandra Schwarzmann und Maria Meier haben sich die goldige Weihnachtsüberraschung einfallen lassen. (Foto: privat)„Wir verschenken Zeit mit unseren Pferden“: Stefanie Christoph (li.) und ihre Freundinnen Sandra Schwarzmann und Maria Meier haben sich die goldige Weihnachtsüberraschung einfallen lassen. (Foto: privat)

Tolle Weihnachtsaktion für kranke oder benachteiligte Kinder in Straubing – drei Freundinnen „verschenken Zeit mit unseren Pferden“.

Straubing. Für sechs Kinder aus dem Raum Straubing wird an Weihnachten ein Traum in Erfüllung gehen. Einen Tag lang können die Kleinen Pferde und das spannende Geschehen auf einer Reitanlage hautnah erleben: Die Vierbeiner striegeln, füttern, streicheln und natürlich auch reiten – dieser Erlebnistag wird ganz bestimmt unvergesslich.

Die Straubingerin Stefanie Christoph und ihre Freundinnen Sandra Schwarzmann und Maria Meier haben sich die goldige Weihnachtsüberraschung einfallen lassen. Stefanie Christoph, selbst Turnierreiterin, sagt: „Wir verschenken Zeit mit unseren Pferden.“

Die Aktion soll vor allem jenen zugutekommen, die vom Schicksal arg gebeutelt wurden. Kinder, die unter einer schweren Krankheit leiden, ein körperliches oder geistiges Handicap haben. Oder deren Eltern es sich einfach momentan nicht leisten können, eine Reitstunde oder einen Ponyhof zu finanzieren.

Im letzten Jahr hat Stefanie Christoph von einer ähnlichen Aktion in Pfarrkirchen gehört und war begeistert. Die 26-Jährige ist sicher: „Das ist auch für Straubing eine tolle Idee!“

Jetzt haben sich die drei Freundinnen zusammengetan und lassen mit einem ganz besonderen Geschenk die Herzen aller Pferdeliebhaber höher schlagen: Im kommenden Jahr können an zwei Tagen jeweils drei Kinder auf der Straubinger Trabrennbahn mit den edlen Großpferden Zobel und Anaischacharel oder den niedlichen Miniponys Francis und Hugo verbringen. Natürlich kostenlos.

„Wenn du ein Kind hast oder kennst, dem die Augen leuchten, wenn es ein Pferd sieht, dann schreibe mir eine Nachricht“, heißt es in dem Aufruf von Stefanie Christoph bei Facebook. Dabei sollte auch kurz erwähnt werden, warum ausgerechnet dieses Kind ein paar Stunden mit den Pferden verbringen sollte. Bis Ende November kann man sich noch bewerben, per E-Mail an steffi.ch92@gmail.com oder über ihre Facebookseite. Die sechs Kinder, die den Erlebnistag mit den Pferden und Ponys auf der Trabrennbahn in Straubing erleben dürfen, werden per Los ermittelt.


0 Kommentare