22.09.2020, 10:50 Uhr

Glückwunsch Lukas ist das 500. Baby in diesem Jahr im Krankenhaus St. Barbara in Schwandorf

Dr. Martin Baumann, Birgit Hartinger, Barbara Knortz und Sandra Wallner gratulierten dem Ehepaar Fischer zur Geburt ihres Sohnes. Der kleine Lukas ist das 500. Baby, das in diesem Jahr im Krankenhaus St. Barbara zur Welt kam. Foto: Claudia SeitzDr. Martin Baumann, Birgit Hartinger, Barbara Knortz und Sandra Wallner gratulierten dem Ehepaar Fischer zur Geburt ihres Sohnes. Der kleine Lukas ist das 500. Baby, das in diesem Jahr im Krankenhaus St. Barbara zur Welt kam. Foto: Claudia Seitz

So klein und schon ein Ziel vor Augen: Lukas ließ seine Eltern Ramona und Sebastian Fischer ganze zehn Tage länger als berechnet auf seine Ankunft warten. Für ihn wie seine Eltern hat es sich aber in jeder Hinsicht gelohnt. Der 55 Zentimeter große und 4.240 Gramm leichte Wonneproppen bezaubert seit Sonntag, 20. September, mit seinem Charme nicht nur Mama und Papa, sondern das gesamte Geburtshilfe-Team am Krankenhaus St. Barbara.

Schwandorf. Und vielleicht hat er ja geahnt, dass es sich lohnt, die Geburt etwas hinauszuzögern. Denn nun darf er sich mit dem Titel „500. Baby des Jahres 2020“ schmücken. Zur Feier gab es neben einem Fotoshooting für das Kind einen Blumenstrauß aus der Hand von Geschäftsführer Dr. Martin Baumann für die Mutter. Sowie einen großen Bahnhof für die gesamte Familie: Denn Dr. Baumann hatte zum Gratulieren auch die Kinderkrankenschwester Birgit Hartinger, die Leitende Oberärztin Barbara Knortz und Hebamme Sandra Wallner mitgebracht. Sie alle wünschten dem kleinen Lukas einen guten Start ins Leben.

Am Krankenhaus St. Barbara kommen in drei wohnlich gestalteten Entbindungsräumen jährlich rund 700 Kinder zur Welt. Chefärztin Dr. Susanne Merl und ihr Ärzteteam sowie die freiberuflichen Hebammen bieten im zwölf Stunden-Wechseldienst den Schwangeren alle Annehmlichkeiten einer modernen selbst bestimmten Geburt. Die kinderärztliche Versorgung wird dabei über das Verbundkrankenhaus, die KUNO-Klinik St. Hedwig in Regensburg, erbracht.


0 Kommentare