23.07.2019, 15:39 Uhr

Erfolgreich reanimiert Kreislaufstillstand auf der Autobahn – Polizeibeamte holen 55-Jährigen zurück ins Leben

(Foto: Maike Glöckner/DRF Luftrettung)(Foto: Maike Glöckner/DRF Luftrettung)

Am Montag, 22. Juli, gegen 16.20 Uhr, befuhr ein 55-jähriger Pkw-Lenker aus dem östlichen Landkreis Schwandorf mit seinem Fiat die Autobahn A93 in Richtung Regensburg. Wegen auftretender gesundheitlicher Probleme fuhr er zunehmend in Schlangenlinien, touchierte mehrfach die Leitplanken und blieb schließlich mit seinem Pkw an der Mittelleitplanke stehen.

PFREIMD Zwei hinzugekommene Verkehrsteilnehmer konnten den bewusstlosen Mann aus dem Pkw holen. Da der Mann offensichtlich einen Kreislaufstillstand hatte, führten Beamte der PI Nabburg und der Autobahnpolizei Schwandorf bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und eines mit Hubschrauber gelandeten Notarztes Wiederbelebungsmaßnahmen durch, die auch erfolgreich waren. Nachdem der Gesundheitszustand einigermaßen stabilisiert werden konnte, wurde der Mann vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Was den Kreislaufstillstand des Mannes verursacht hat, müssen erst die weiteren Ermittlungen bzw. Untersuchungen ergeben.

Aufgrund des Rettungshubschraubereinsatzes wurde die A93 für circa eine Stunde in Fahrtrichtung Regensburg total gesperrt. In Fahrtrichtung Hof war die Autobahn zumindest für Landung und Start des Hubschraubers total gesperrt. Die Feuerwehren Oberköblitz und Pfreimd übernahmen die Absicherung der Unfallstelle und die erforderliche Ableitung des Verkehrs. Der beschädigte Pkw wurde von einem verständigten Abschleppunternehmen geborgen. Am Pkw und der Leitplanke entstand ein Sachschaden von mindestens 3.500 Euro. Direkte Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der sachbearbeitenden Autobahnpolizeistation Schwandorf unter der Telefonnummer 09431/ 4301-821 in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare