15.02.2019, 10:18 Uhr

Drei Schäferhunde entwischen Besitzer Hundeattacke in Münchberg – 27-Jähriger und seine Töchter (3 und 5) schwer verletzt

(Foto: gebut/123rf.com)(Foto: gebut/123rf.com)

Schwere Verletzungen erlitten am Donnerstagnachmittag, 14. Februar, ein 27 Jahre alter Vater und seine beiden drei und fünf Jahre alten Töchter, nachdem sie von drei Hunden in einem Privatanwesen in Münchberg attackiert wurden.

MÜNCHBERG/LANDKREIS HOF Die in dem Wohnanwesen lebende Familie befand sich in den Nachmittagsstunden im Garten des Anwesens, als der ebenfalls im Haus lebende Hundehalter kurz nach 15 Uh, mit seinen drei Schäferhunden das Gebäude verlassen wollte. Die zu diesem Zeitpunkt nicht angeleinten Tiere entwischten dem 53-Jährigen unvermittelt durch eine nicht geschlossene Tür und rannten in den Garten. Dort attackierten sie umgehend die drei Familienmitglieder, die allesamt Bisswunden erlitten. Ein weiteres Kind blieb unverletzt. Während der Vater mit seiner dreijährigen Tochter vor weiteren Übergriffen der Hunde flüchten konnte, alarmierten aufmerksam gewordene Nachbarn die Rettungskräfte. Eine kurz darauf eingetroffene Polizeistreife aus Münchberg rettete das noch im Garten befindliche fünfjährige Kind vor weiteren Hundeattacken. Der Rettungsdienst brachte die drei Verletzten in umliegende Krankenhäuser, wo sie sich derzeit in stationärer Behandlung befinden.

Nach ersten Ermittlungen durch die Münchberger Polizei übernahmen Beamte der Operativen Ergänzungsdienste aus Hof die weiteren Ermittlungen gegen den Hundehalter wegen fahrlässiger Körperverletzung.


0 Kommentare