30.10.2018, 23:29 Uhr

Einsatz in Gelsenkirchen Feuerwehr muss Kätzchen aus stillgelegtem Kaminschacht befreien


Seltsame Geräusche in der Kellerwand nahm am Dienstagnachmittag, 30. Oktober, die Mieterin eines Hauses an der Borkenbergestraße in Gelsenkirchen wahr. Als sie genauer hinhörte, konnte sie leise Miau-Laute ausmachen.

GELSENKIRCHEN Über den Notruf meldete sie sich daraufhin bei der Feuerwehrleitstelle und schilderte die Lage. Zwei Feuerwehrmänner machten sich auf den Weg in die Resser Mark. In einem stillgelegten Kaminschacht war offensichtlich eine Katze gefangen. Kurzentschlossen und unter Zuhilfenahme des Bohrhammers des Mieters, wurde zwei Ziegelsteine aus dem Mauerwerk entfernt. In der Tat fanden die Einsatzkräfte eine Katze in dem Schacht, die nun ohne Probleme gerettet werden konnte. Augenscheinlich wohlauf wurde diese dem Tierheim in Erle zugeführt.


0 Kommentare