16.07.2018, 17:06 Uhr

Vorfall in Pottenstein Gondelbahn bleibt auf halber Strecke stehen, Bergwacht muss vier Personen befreien

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Am Sonntag, 15. Juli, gegen 17.15 Uhr, kam es auf der neu errichteten Gondelbahn „Hexenbesen“ in Pottenstein zu einem Vorfall, bei dem vier Besucher leicht verletzt wurden.

POTTENSTEIN Aus bisher nicht geklärter Ursache stoppten zwei der drei eingesetzten Gondeln, die jeweils mit zwei Personen besetzt waren, auf halber Strecke. Die vier Fahrgäste mussten anschließend mit Unterstützung der örtlichen Feuerwehr durch die Bergwacht Pottenstein aus den Gondeln geborgen werden. Neben leichten Unterkühlungen erlitt ein neunjähriger Junge ein Hämatom am Schienbein. Die Personen wurden zur vorsorglichen Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizeiinspektion Pegnitz hat die Ermittlungen aufgenommen.


0 Kommentare