25.05.2018, 10:36 Uhr

Schlimmer Verdacht Vorfall in der Therme Bad Staffelstein – Ermittlungen gegen 57-Jährigen wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern

(Foto: chalabala/123RF)(Foto: chalabala/123RF)

Der gesuchte Mann, der am Sonntag, 13. Mai, in einer Therme in Bad Staffelstein im Landkreis Lichtenfels zwei Kindern in sexueller Weise gegenübertrat, konnte nach umfassenden Ermittlungen der Kriminalpolizei Coburg in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Coburg identifiziert werden.

BAD STAFFELSTEIN/LANDKREIS LICHTENFELS Nach den Vorkommnissen in dem Bad nahmen die Beamten umgehend die Ermittlungen, insbesondere zur Identität des Tatverdächtigen, auf. Im Rahmen der Öffentlichkeitsfahndung setzten die Kripobeamten des Fachkommissariats auch auf die Mithilfe der Bevölkerung. Mit einer Personenbeschreibung sowie Aufnahmen von der Überwachungskamera erhofften sie sich sachdienliche Hinweise.

Aufgrund der Fahndungsmaßnahmen kamen die Beamten einem 57 Jahre alten Mann aus dem Landkreis Hof auf die Spur. Der Tatverdächtige wird nun wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern zur Verantwortung gezogen. Die Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Coburg, auch im Zusammenhang mit den zahlreichen Hinweisen aus der Bevölkerung, dauern an.


0 Kommentare