12.04.2018, 10:24 Uhr

Gesamtwert von fast 10.000 Euro Achtung! Auch Hund‘ und Katz‘ müssen verzollt werden!


Elf unverzollte Haustiere fanden Beamte der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Nürnberg am Montagnachmittag, 9. April, bei einer Kontrolle an der Autobahn 7 Würzburg -Ulm in einem Transporter aus der Ukraine.

A7/WÜRZBURG Der 56-jährige Fahrer hatte angegeben keinerlei verzollungspflichtige oder verbotene Waren dabei zu haben. Bei der Nachschau im Fahrzeug fanden die Beamten jedoch Boxen mit Hunden und Katzen vor, die für Empfänger in Deutschland und den Niederlanden bestimmt waren. Einen Verzollungsnachweis konnte der Mann nicht vorlegen, die vorgeschriebenen veterinärrechtlichen Dokumente hatte er jedoch dabei.

Bei den Tieren handelte es sich größtenteils um Rassekatzen und -hunde, die somit einen Gesamtwert von fast 10.000 Euro hatten. Zwei der Tiere wurden vom hinzugezogenen Amtstierarzt sichergestellt, da er das in den Papieren der Hunde angegebene Alter stark anzweifelte und diese für zu jung für die Weiterfahrt befand.

Gegen den Fahrer wurde ein Verfahren wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung eingeleitet; er durfte die Fahrt mit den restlichen Tieren fortsetzen.


0 Kommentare