26.07.2019, 10:50 Uhr

Neutraublinger Bürgermeister gratuliert Diamantenes Ehejubiläum im Hause Gödel – „das klappt wirklich nur, wenn Mann macht, was Frau will ...“

Das Ehepaar Gödel mit Bürgermeister Kiechle. (Foto: Stadt Neutraubling / Rötzer)Das Ehepaar Gödel mit Bürgermeister Kiechle. (Foto: Stadt Neutraubling / Rötzer)

Bürgermeister Heinz Kiechle besuchte Ingeborg und Alfred Gödel kürzlich an ihrem gemeinsamen Ehrentag. Er gratulierte zum Diamantenen Ehejubiläum und überbrachte die herzlichsten Glückwünsche der Stadt Neutraubling.

NEUTRAUBLING Alfred Gödel, der ursprünglich aus dem Sudetenland stammt, wurde als Elfjähriger mit seiner Familie aus der Heimat vertrieben. Sie flüchteten 1946 nach Bayern, genauer nach Furth im Wald. Seit 1955 lebt er in Neutraubling. Seine Gattin stammt gebürtig aus Barbing. Dort lernten sich die beiden dann 1957 beim Tanzen im Café Baier kennen. Im Juli 1959 gaben sich Ingeborg und Alfred Gödel das Ja-Wort.

Das Paar hat zwei Kinder und drei Enkel, mit denen sie allesamt sehr glücklich und zufrieden sind. Und auch in ihrer Freizeit sind die beiden in Neutraubling fest verwurzelt. „Heute sind mein Bruder und meine Schwägerin bei uns, morgen bekommen wir Besuch vom Siedlerbund und ich von Freundinnen und am Sonntag lassen wir uns in der Pfarrkirche St. Michael nochmal einen neuen Segen geben“, erzählte Ingeborg Gödel dem Bürgermeister glücklich. Ob die beiden ein Rezept dafür haben, wie man 60 gemeinsame Ehejahre schafft? „Es gibt immer mal ein Hoch und Tief, aber das frischt doch die Liebe auf!“, meinte Ingeborg Gödel. Ihr Gatte ergänzte: „Das klappt wirklich nur, wenn Mann macht, was Frau will ...“

Die Stadt Neutraubling wünscht dem Ehepaar Gödel auch weiterhin alles Gute, vor allem Gesundheit und noch viele schöne Jahre zu zweit!


0 Kommentare