19.05.2019, 20:15 Uhr

Einsatz im Landkreis Ostallgäu Explosion eines Mehrfamilienhauses – Suche nach Vater (42) und Tochter (7) geht weiter

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Wie bereits berichtet, kam es heute zu einer Explosion eines Mehrfamilienhauses in Rettenbach am Auerberg im Landkreis Ostallgäu. Die Such- und Bergungsarbeiten gehen weiter.

RETTENBACH/LANDKREIS OSTALLGÄU Aus bislang unbekannter Ursache kam es zur Detonation in dem dreistöckigen Wohngebäude, das komplett zerstört wurde. Bewohnt wurde es von einer fünfköpfigen Familie, sowie einer Frau in der Einliegerwohnung des Anwesens. Zum Unglückszeitpunkt befanden sich die Eltern und ein Mädchen in dem Objekt. Die zwei Buben der Familie und die Bewohnerin der Einliegerwohnung waren nicht anwesend. Am Sonntagmittag konnte die 39-jährige Mutter schwer verletzt von den Rettungskräften aus dem Objekt geborgen und in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Suche nach dem vermissten 42-jährigen Vater und der gemeinsamen siebenjährigen Tochter dauern aktuell an.

Durch die Detonation wurde ein angrenzendes Haus schwer und zwei weitere leicht beschädigt. 15 Anwohner mussten ihre Wohnanwesen verlassen und werden teilweise in Ersatzquartieren untergebracht. Zur Betreuung der Betroffenen und der Anwohner war ein Kriseninterventionsteam im Einsatz.

Insgesamt befanden sich bis zu 350 Einsatzkräfte an der Unglücksstelle. Neben den Freiwilligen Feuerwehren aus dem gesamten Landkreis Ostallgäu waren auch Spezialkräfte der Bergwacht, des Technischen Hilfswerks, des Rettungsdienstes sowie eine Vielzahl von Polizeikräften vor Ort. Mit im Einsatz waren auch mehrere speziell ausgebildete Suchhunde sowie drei Rettungs- und ein Polizeihubschrauber.

Die Kriminalpolizei Kempten hat unverzüglich die ersten Ermittlungen am Unglücksort aufgenommen. Warum es zu der Explosion kam, ist nach wie vor unklar. Die weiteren Ermittlungen hierzu, und auch zum genauen Schadensausmaß, dauern an. Ein Sachverständiger des Bayerischen Landeskriminalamtes unterstützt die Kriminalpolizei Kempten bei ihrer weiteren Arbeit.

Hier geht‘s zur Erstmeldung:

Mehrfamilienhaus im Ostallgäu explodiert – zwei Personen weiter vermisst


0 Kommentare