02.02.2019, 22:04 Uhr

„Deutschland sucht den Superstar“ Alexander Fähnrich bei DSDS – er kam auf Rollschuhen und machte sich nackig


Man hat ja schon viel gesehen beim Casting zu „Deutschland sucht den Superstar“. Die Kandidatinnen und Kandidaten wollen mit allen Mittel bei der Jury Eindruck schinden. Am Samstag, 2. Februar, hatte Alexander Fähnrich (27) aus Graz in Österreich seinen großen Auftritt.

DEUTSCHLAND Alexander kommt auf Rollschuhen in den Castingraum. Der Kellner hat ein Tablett mit Bechern und Bier für die Jury dabei. Ein erster – untauglicher – Versuch, die Jury zu bestechen. Zweiter Versuch: ein besonderes Lied. „Ich habe für Oana ein Liebeslied geschrieben“, sagt Alexander. Zur Musik von „Joana“ von Peter Wackel präsentiert der 27-Jährige seinen eigenen Text: „Oana, ich werde Dich heute verführen ...“ Und dann passiert es: Alexander knöpft sein Hemd aus, lässt die Hose herunter und steht nur noch mit Fliege, Tigertanga und Rollschuhen bekleidet vor der Jury. Oana ergrrift die Flucht, Xavier wirft sich schützend vor sie.

Na ja, gesungen wurde auch, mehr schlecht als recht allerdings. Dieter Bohlen spart sich dann die Bewertung durch de Jury: „Das war einfach geschmacklos!“ Damit endet das DSDS-Abenteuer für Alexander.

Weitere Infos zu DSDS 2019 gibt es im Internet unter www.rtl.de und unter www.wochenblatt.de.


0 Kommentare