27.12.2018, 18:11 Uhr

Im Rahmen einer verdeckten Aktion Verkaufswert von 520 Millionen Euro – Zoll vernichtet neun Tonnen Drogen

Vernichtung des Rauschgifts. (Foto: Zollfahndungsamt Hamburg)Vernichtung des Rauschgifts. (Foto: Zollfahndungsamt Hamburg)

In einer groß angelegten und verdeckten Aktion haben Zollbeamte Mitte Dezember 2018 im Großraum Hamburg circa neun Tonnen Rauschgift vernichtet.

HAMBURG Hierbei haben es sich um ungefähr 2.400 Kilogramm Kokain und 6.700 Kilogramm APAAN (Grundstoff zur Herstellung von Meth-Amphetamin) gehandelt. Die vernichteten Drogen hatten einen geschätzten Straßenverkaufswert von umgerechnet 520 Millionen Euro.

Die gesamte Vernichtung wurde im Rahmen einer verdeckten Aktion geplant, vorbereitet und durchgeführt. Mit mehreren gesicherten Transporterfahrzeugen und mit bewaffneten Eskorten wurde das Rauschgift zur Verbrennung im Großraum Hamburg transportiert. Die Drogen wurden nach rechtskräftigem Abschluss der jeweiligen Strafverfahren und nach Zustimmung der jeweils zuständigen Staatsanwaltschaften vernichtet.


0 Kommentare