23.12.2018, 16:27 Uhr

Kurioser Einsatz in Österreich 14-Jähriger spielt Weihnachtsmann und bleibt im Schornstein stecken

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Sonntag, 23. Dezember, 3.15 Uhr, teilte ein Bewohner eines Wohnhauses in Linz-Urfahr der Polizei telefonisch mit, dass er Hilfeschreie höre, die vom Kamin kommen und eine Person dort feststeckt.

LINZ/ÖSTERREICH Daraufhin wurden die Feuerwehr und Rettung verständigt. Die Berufsfeuerwehr Linz konnte den Burschen um 4.28 Uhr befreien. Dazu musste der Kamin in der Mansarde aufgestemmt werden. Der 14-jährige Linzer wurde mit einer Unterkühlung und Abschürfungen vom Notarzt erstversorgt und ins Krankenhaus eingeliefert.

Der Jugendliche kletterte lt. eigenen Angaben bei dem Wohnhaus von oben in den Schornstein und wurde dort eingeklemmt. Als Motiv gab er vorerst an, er wollte einen Blick über die Häuser haben und dann Weihnachtsmann spielen. Dabei sei er abgerutscht und steckengeblieben ...


0 Kommentare