07.12.2018, 09:43 Uhr

Traumpaar hat sich getraut „Bauer sucht Frau“-Kandidat Gerald heiratete seine Anna gleich zwei Mal


Eine Fernbeziehung über zwei Kontinente, zwei Hochzeiten, ein Umzug von Deutschland nach Namibia und eine lebendbedrohliche Krankheit. Für Anna (28) und Gerald (32), das „Bauer sucht Frau“-Traumpaar war 2018 ein bewegendes Jahr.

DEUTSCHLAND Im Interview erklären sie, wie sie die Hochzeiten in Polen und Namibia und die Vorbereitungen erlebt haben.

Wie groß war die Aufregung vor der ersten Hochzeit und was hat euch am meisten „Nerven“ gekostet?

Anna: „Ich war unheimlich aufgeregt vor der ersten Trauung, ich bin fast ohnmächtig geworden. Es war alles so schön, wir haben uns so sehr gefreut, dass wir ab der Trauung in Polen keine Fernbeziehung mehr führen, sondern zusammen leben. Das hat alles hat meinen Puls zum Rasen gebracht. Ich wollte zudem eine perfekte Hochzeit haben. Von daher waren die Vorbereitungen insgesamt das, was uns am meisten Nerven gekostet hat!“

Gerald: „Es war sehr schwer von Deutschland und Namibia aus eine Hochzeit in Polen zu planen. Die meiste Zeit waren Anna und ich ja gar nicht zusammen an einem Ort. Fast jedes Detail mussten wir am Telefon besprechen. Das hat viel Zeit und Nerven gekostet. Trotzdem hat es auch viel Spaß gemacht, das alles gemeinsam für unsere Zukunft zu machen.“

Wann wart ihr Euch sicher, dass ihr heiraten und den Rest des Lebens gemeinsam verbringen möchtet?

Anna: „Mir war das irgendwie von Anfang an klar und wir beide wussten auch direkt, dass wir zusammen bleiben werden. Ungefähr einen Monat, nachdem wir zusammen gekommen sind, haben wir schon über Hochzeit gesprochen.“

Gerald: „Das war für uns beide irgendwie von der ersten Minute an selbstverständlich!“

Was war der schönste Hochzeitsmoment?

Anna: „Für mich war die ganze Trauung in Polen mein Highlight. Das waren die letzten Tage, bevor nun wirklich mein neues Leben in Namibia anfing. Das war eine ganz intensive Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden in meiner geliebten Heimat. Diese Tage dann mit der Heirat meines Traummannes abzuschließen, war für mich sehr, sehr, sehr emotional und wunderschön zugleich!“

Gerald: „Mein schönster Hochzeitsmoment war in Namibia. Nach der Trauung saßen Anna und ich für ein paar Minuten alleine im Auto und haben auf irgendetwas gewartet. Mit meiner wunderbaren Frau an meiner Seite, ganz alleine die Natur, die totale Stille und dazu einen fantastischer Sonnenuntergang zu erleben, werde ich nie vergessen!“

Gab es auch Pannen bei den Hochzeiten?

Anna: „Es gab mega viele Pannen, aber es kann ja nicht immer alles perfekt laufen – auch wenn ich eine Perfektionistin bin. Es kommt immer etwas dazwischen. In Polen war das Wetter nicht so perfekt. Es hat immer wieder geregnet. In Namibia ist während der Trauung der Stromgenerator ausgefallen. Aber wir haben alles mit Humor genommen und trotzdem jede Minute genossen!“

Gerald: „Für mich war die größte Panne unser Hochzeitstanz in Polen!“ (lacht).

Weitere Infos zu „Bauer sucht Frau“: www.wochenblatt.de und www.rtl.de.


0 Kommentare