04.07.2018, 18:07 Uhr

Einweisung in psychiatrische Klinik Münchner schießt mit seiner Schreckschusspistole mehrfach aus dem Fenster

(Foto: dcwcreations/123rf.com)(Foto: dcwcreations/123rf.com)

Am Dienstag, 3. Juli, gegen 19 Uhr, wurde die Polizei von einer 50-jährigen Münchnerin darüber informiert, dass sie einen Mann dabei beobachten konnte, wie er mit einer Pistole aus dem Fenster seiner Wohnung schoss. Die Polizei fuhr mit zahlreichen Einsatzkräften zum Einsatzort, darunter auch Spezialeinheiten, um die Situation aufzuklären.

MÜNCHEN Die 50-Jährige konnte vor Ort die betreffende Wohnung zeigen. Die Einsatzkräfte sicherten daraufhin den Bereich um die Wohnung, sodass eine Gefährdung für Unbeteiligte ausgeschlossen war. Der Mann schoss dann abermals aus dem geöffneten Fenster. Er konnte schließlich durch Kräfte der Spezialeinheiten unverletzt festgenommen werden. Bei dem Mann handelt es sich um einen 40-jährigen Münchner, der in der betroffenen Wohnung alleine lebt. Bei der Waffe handelte es sich um eine Schreckschusspistole.

Erste Ermittlungen ergaben, dass der Mann die Waffe zielgerichtet einsetzte, um einen Polizeieinsatz auszulösen. Der Münchner wurde aufgrund psychischer Auffälligkeiten in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.


0 Kommentare