15.05.2018, 17:07 Uhr

Treffen in Wörth an der Donau Hier dreht sich alles um den Käfer!


Die Käferfreunde Bayerwald mit Vorsitzendem Peter Fischer veranstalten vom 1. bis zum 3. Juni das 28. Käfertreffen in Wörth an der Donau. Es sind alle herzlich eingeladen, die schönen Autos zu besichtigen. Etwa 350 Fahrzeuge aus ganz Deutschland und anderen Ländern werden erwartet. Das dreitägige Fest beginnt am Freitag, 1. Juni, mit der Anreise der Käferfreunde, ab 18 Uhr folgt dann der Bierzeltbetrieb mit „Mr. Six-Volt and Friends“.

WÖRTH AN DER DONAU Am Samstag geht das Festival weiter mit verschiedene Grillschmankerl in geselliger Runde. Es wird dann wieder „gefachsimpelt“ unter den Käferfreunden und das eine oder andere Teil ergattert. Ein Bereich des Geländes, der Teilemarkt für Tausch und Verkauf, dient dem Erhalt der Käfer oder Busse. Um circa 16 Uhr folgt dann das traditionelle Käferziehen, wobei die stärksten Männer wieder gefragt sind. Auch die Kinder geben ihr Bestes und ziehen den Käfer mit viel Power. Natürlich ist auch ein Kinderprogramm organisiert mit Hüpfburg, Glücksrad drehen, Kinderschminken und Rundfahrten mit Bulldog und Anhänger. Zum ersten Mal ist heuer ein Kettensägenschnitzer – Achim Autengruber – aus Parkstetten dabei, der aus einem großen Holzstamm einen Käfer schnitzen wird. Ab 19.30 Uhr sorgt die Partyband „Pröllergeisda“ für Festzeltstimmung und ab 21 Uhr ist in der Bar die Boxenstop-Party angesagt.

Einen Tag später folgt nach dem Weißwurst-Frühstück die Verleihung von Pokalen für die Stockerlplätze beim Käferziehen, den ältesten Käfer oder die weiteste Anreise. Eine Besonderheit ist jedes Jahr die Verlosung eines VW-Käfers, der liebevoll vom Verein restauriert wurde und sofort mitgenommen werden kann. Neben dem Hauptpreis gibt es noch weitere schöne Preise zu gewinnen. Die Lose werden am Festplatz ab Freitag verkauft für zwei Euro pro Stück. Als Glücksfee wird eventuell wieder die Landrätin von Regensburg, Tanja Schweiger, fungieren. Nach dem Mittagessen wird sich das Spektakel wieder langsam auflösen, da viele Käfer- oder Busfahrer eine weite Heimreise haben.

Campingplätze für Zelte usw. ist am angrenzenden Waldbad möglich. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.kaeferfreunde-bayerwald.de oder bei Peter Fischer unter den Telefonnummern 09428/ 7271 oder 0172/ 8568785.


0 Kommentare