14.02.2018, 19:27 Uhr

Gastronomie Regensburgs größter Biergarten hat einen neuen Pächter


Regensburgs größter und manche sagen auch schönster Biergarten hat einen neuen Pächter: Die Familie Bettermann, die bereits den Alten Schlachthof betreibt, wird für die Kneitinger Brauerei im Schlossgarten Prüfening übernehmen.

REGENSBURG „Ja, es stimmt.“ Das sagt Kneitinger-Geschäftsführer Martin Sperger auf Wochenblatt-Anfrage. Der Pächterwechsel in einem der spannendsten, aber sicher auch anspruchsvollsten Gastronomie-Objekte Regensburgs ist gelöst. Und zwar mit einem echten Vollprofi: Daniel Bettermann, der bereits im Alten Schlachthof eine Gastronomie betreibt, soll die Schlossgaststätte Prüfening künftig betreiben.

„Das Gebäude gehört Fürst Albert von Thurn und Taxis, die Brauerei Kneitinger ist Pächter“, so Sperger zu dieser Zeitung. Bettermann sei der Unterpächter. Doch Sperger weiß auch, dass das Objekt gastronomisch nicht leicht zu bespielen ist. „Das ist der größte Biergarten, den Regensburg zu bieten hat“, so der Kneitinger-Geschäftsführer zum Wochenblatt.

500 Sitzplätze in zwei Sälen innen, das ist schon eine Nummer. Doch die Nachfrage ist entsprechend hoch. „Wir sind, was Hochzeiten anbelangt, fast ausgebucht – fast, weil ein Paar die Hochzeit abgesagt und ein anderes verschoben hat“, sagt Sperger.

Gerade der Biergarten ist eine riesige Herausforderung. 1.500 Sitzplätze, ein riesiges Areal – „eigentlich braucht man zwei Küchen, eine für die Gaststätte und eine für den Biergarten“, so Sperger. Auch die Weitläufigkeit des Objekts ist eine Herausforderung für das Service-Personal. Zudem ist der Biergarten nicht direkt im Zentrum, die Gäste entscheiden sich also nicht spontan, ob sie vorbei kommen.

Dennoch ist sich die Brauerei sicher, dass man mit Daniel Bettermann genau den richtigen Mann für das Objekt gefunden hat. Die Küche soll wie im Alten Schlachthof gutbürgerlich sein, „vor allem die Regionalität ist uns sehr wichtig“, so Sperger. Auch ein Hauch von mediterraner Küche, die besonders bei Frauen ankomme, soll auf der Speisekarte wehen.

Derzeit wird der Schlossgarten noch saniert. Mit der Eröffnung ist in der Biergarten-Saison zu rechnen, ein genaues Datum will Sperger derzeit noch nicht nennen. Man darf gespannt sein!


0 Kommentare