Kuriose Kontrolle in Rheinland-Pfalz Das Federvieh saß angeschnallt auf dem Beifahrersitz

Von Polizei Rheinland-Pfalz/Pressemitteilung, 29.01.2018, 15:17 Uhr
(Foto: Polizei Rheinland-Pfalz)

Nicht schlecht staunten zwei Kolleginnen der Autobahnpolizei Ruchheim in Rheinland-Pfalz am Sonntagnachmittag, 28. Januar, bei der Kontrolle eines Pkws auf der Autobahn A61 auf dem Parkplatz „Auf dem Hahnen“.

FRANKENTHAL/RHEINLAND-PFALZ So saß doch auf dem Beifahrersitz, ordnungsgemäß angeschnallt natürlich, ein ausgewachsener Gockel. Zwei Schäferhunde hatten im Fond des Pkws, ebenfalls gesichert, Platz genommen. In dieser ungewöhnlichen Besetzung war die Fahrzeugführerin aus den Niederlanden zum Sonntagsausflug unterwegs. Eine Nachfrage, ob es sich eventuell um einen Tiertransport handele, entgegnete die Fahrerin, dass es sich um ihre Haustiere handele, ohne die sie nie verreisen würde. Die beiden Kolleginnen wollten es sich dann doch nicht nehmen lassen, ihre Begegnung mit dem ungewöhnlichen Beifahrer auf Foto festzuhalten und es anschließend mit einem Schmunzeln und den Worten „... das ist mal ne echte Hühnerstreife ...“ auf der Dienststelle zu präsentieren.

Sehen Sie nicht den vollständigen Artikel? Klicken Sie hier für die erweiterte Darstellung. »