29.11.2017, 14:29 Uhr

Zu viele Tickets verkauft Sportlerparty wurde für viele zum Reinfall! Was lief schief?

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Die Sportlerparty, die regelmäßig von der Fachschaft Sport der Universität Regensburg organisiert wird, ist legendär und bei den Studenten besonders beliebt. Am Dienstag, 28. November, fand die Sportlerparty im Mischwerk in Regensburg statt. Dort lief dann aber alles etwas anders als geplant:

REGENSBURG Wie die Mittelbayerische Zeitung berichtet, soll der Club maßlos überfüllt gewesen sein, weil einfach zu viele Tickets verkauft wurden. Angeblich soll eine richtige Massenpanik gedroht haben. Zahlreiche Besucher des Events machen ihrem Ärger auf Facebook und Jodel Luft. Einige berichten davon, dass sie stundenlang am Eingang anstanden, aber nicht in den Club gelassen wurden. Außerdem sollen zahlreiche Jacken an der Garderobe verschwunden oder beschädigt worden sein.

Nun nahm die Fachschaft Sport auf Facebook Stellung zu der zahlreichen Kritik: „Liebe Besucher der Sportlerparty, mit Bedauern mussten wir feststellen, dass gestern leider einiges schief gelaufen ist. Dafür möchten wir uns bei allen Betroffenen entschuldigen. Da wir uns – anders als andere mutmaßen - an die Vorgaben des Veranstalters gehalten haben, müssen wir jetzt erst selbst herausfinden, warum die Situation so eskaliert ist. Wenn wir mit allen beteiligten Parteien gesprochen und ein klares Bild über die Vorkommnisse haben, werden wir nochmals eine ausführliche Stellungnahme posten. Bis dahin können wir euch nur sagen, dass es uns wirklich sehr leid tut“, schrieben die Verantwortlichen auf Facebook.

Wenigstens ihre Jacke werden einige Besucher wohl wiederbekommen. Die Studenten haben über Jodel eine Jackentausch-Börse an der Universität für den heutigen Nachmittag vereinbart.


0 Kommentare