04.10.2018, 10:16 Uhr

Premiere gelungen Erste Passauer Dackelparade mit gut 200 Hunden


Josef Küblbeck und Oliver Storz vom Dackelmuseum Passau haben die tierische Parade am 3. Oktober organisiert

PASSAU Viele Zuschauer verfolgten das bisher erste und einmalige Spektakel am 3. Oktober. Die Organisatoren waren Josef Küblbeck und sein Ehepartner Oliver Storz, die auch heuer am Ostermontag das weltweit einzige Dackelmuseum in der Passauer Altstadt eröffneten. Küblbeck fuhr mit der Kutsche vor, sein Ehepartner mit einem orangen VW-Käfer. Bei teils stürmischen Herbstwetter zog die Parade mit an die 200 Dackeln vom Klostergarten, dem Zentrum von Passaus Innenstadt, durch die Fußgängerzone bis zur Altstadt, wo Dompfarrer Helmut Reiner den Dackeln den Segen gab. Der Spielmannszug aus Kirchham im Landkreis Passau führte die Dackelparade an. Aus Hongkong wurden extra zwei überdimensionale aufblasbare Dackel für diese Veranstaltung eingeflogen.


0 Kommentare