23.03.2018, 13:32 Uhr

Königin der Fotografen Karin Haselsteiner räumt bei Kölner Fotografen-Gala Preise in Serie ab!


Tittlingerin wurde zur „bpp Photographer of the Year 2018“ gekürt

TITTLING/KÖLN Auch über eine Woche nach der Preisverleihung schwebt die Fotografin Karin Haselsteiner noch auf „Wolke 7“: „Das war der bisher aufregendste Abend meines Lebens! …wow... krass... geil... hammer... mega... sprachlos... schlaflos“!

Die selbstständige Fotografin Haselsteiner war vorvergangenen Sonntag beim diesjährigen Contest des „bund professioneller portraitfotografen (bpp)“ eingeladen – und hoffte auf „einen“ Gewinner-Pokal. Am Ende des Gala-Abends im Kölner Marriott Hotel stapelten sich auf ihrem Tisch die Preise! Und, womit sie nie gerechnet hätte: Die Tittlingerin schnitt im Gesamtergebnis in allen nominierten Kategorien sogar als Beste ab – und kann nun den Titel „bpp Photographer of the Year 2018“ tragen!

Die offizielle Preisbegründung im Wortlaut: „Karin Haselsteiner überzeugte die Fachjuroren des bpp Contest durch Qualität, Kreativität und Professionalität in der Ausführung ihrer Bilder. Von 350 eingereichten Bildern erreichte die 37-jährige Fotografin in der Wettbewerbskategorie Portrait den achten Platz. In der anspruchsvollen Kategorie Creative People erzielte Haselsteiner sogar den ersten Platz und wurde mit dem Gold Award geehrt. Das Thema der diesjährigen Ausschreibung im Bereich Creative People lautete: Urban Moves / Menschen in Bewegung (gesponsert durch Wacom und Profifoto).

Insgesamt erzielte Karin Haselsteiner ein herausragendes Gesamtergebnis und konnte sich damit beim diesjährigen Contest als beste „Allrounderin“ an der Spitze der Topfotografen durchsetzen.“

Über 200 bpp-Fotografen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt. Dabei war Karin Haselsteiner schon Anfang des Jahres für „ihre exzellente Fotografie und professionelle Internetpräsentation“ mit dem „Qualitätszertifikat mit drei Sternen“ des bpp ausgezeichnet worden.

Der bpp vergibt das 3-Sterne-Zertifikat nur für eine erstklassige Website mit Premiumqualität der dort abgebildeten Fotografie – „eine Ehre, die nur wenigen Fotografen zu Teil wird“, so in einer bpp-Pressemitteilung.

„Mein größter Wunsch, einen Pokal mit nach Hause zu bringen, wurde Wirklichkeit. Aber damit, dass ich Photographer of the year werde, habe ich wirklich nicht gerechnet. Was für ein Gefühl als ich unter großem Applaus an diesem Abend zum dritten Mal auf die Bühne durfte. Unbeschreiblich!“, freut sich Haselsteiner.

Vergangenes Wochenende wurde dann gleich im heimischen Fotostudio Platz geräumt für all die Auszeichnungen – siehe auch unter www.foto-haselsteiner.de


0 Kommentare