17.12.2020, 15:25 Uhr

Landshuter Raum weiter im Fokus Decathlon hat „bis jetzt noch nicht das Richtige gefunden“


Decathlon hat seine Filiale in Ergolding endgültig geschlossen. Der Sportartikel-Riese will den Raum Landshut aber nicht aufgeben und sucht nach wie vor nach einer geeigneten Immobilie. Derweil bleibt den Decathlon-Fans der Klick ins Internet oder (nach dem Lockdown) der Weg zur Filiale in Erding.

Ergolding/Landshut. Der Lockdown hat vielen Geschäften und Einzelhändlern kurz vor Weihnachten einen dicken Strich durch die Jahresendspurt-Rechnung gemacht. Auch dem Sportartikel-Händler Decathlon. Der Abschied aus Ergolding war allerdings bereits für 31. Dezember geplant. Nun musste das Unternehmen mit französischen Wurzeln – wie viele andere auch – am gestrigen Dienstagabend zusperren. Endgültig.

Allerdings will sich Decathlon nicht vollends aus der Region zurückziehen. Obwohl der Sport-Riese aus Frankreich erst Mitte Juli eine neue Filiale in Erding eröffnet hat, sucht man weiterhin nach der richtigen Immobilie im Raum Landshut. Unternehmenssprecher Stefan Kaiser zum Wochenblatt: „Wir haben leider bis jetzt noch nicht das Richtige gefunden, geben aber die Hoffnung nicht auf. Aktuell haben wir noch ein Eisen im Feuer.“

In den vergangenen Monaten seien Decathlon zwar einige interessante Objekte angeboten worden, „am Ende hat aber stets etwas nicht optimal gepasst“. Das nächste Domizil im Raum Landshut solle perfekt funktionieren, „schließlich sind wir schon beim Standort in Ergolding einen Kompromiss eingegangen, um zumindest auf dem Markt präsent zu sein“, so Kaiser. Man suche gezielt, aber ohne Zeitdruck. Kaiser: „Wir wollen den Raum Landshut nicht aufgeben und stationär hier bleiben. Jetzt brauchen wir nur noch das richtige Objekt.“

Das Geschäft in Ergolding umfasst rund 800 Quadratmeter. In Zukunft wünscht sich Decathlon ein Objekt mit rund 2.000 Quadratmetern, um das riesige Angebot entsprechend präsentieren zu können. Seitdem der Landshuter Stadtrat vor gut einem Jahr eine Decathlon-Ansiedlung im Landshut-Park untersagt hatte, ist der Sportartikel-Anbieter auf der Suche nach einer passenden Immobilie. Darum bleiben dem Landshuter Sport- und Decathlon-Fan (wenn die Geschäfte nächstes Jahr wieder öffnen dürfen) vorerst nur zwei Alternativen: die Fahrt zur Filiale in Erding oder der Klick zum Online-Angebot.


0 Kommentare