10.12.2020, 10:49 Uhr

Sieben-Tage-Inzidenzen steigen weiter Nächtliche Ausgangssperre für Stadt und Landkreis Landshut

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Die Corona-Zahlen für den Raum Landshut von Mittwoch (9. Dezember)

Landshut. 70 Neuinfektionen hat das Staatliche Gesundheitsamt Landshut am Mittwoch (9. Dezember) verzeichnet: Damit hat sich die Zahl der Indexfälle, also aller bislang festgestellter Corona-Infektionen in Stadt und Landkreis Landshut auf 4.319 erhöht. Von den Neuinfektionen entfallen 16 auf die Stadt Landshut, die restlichen 54 auf verschiedene Landkreis-Gemeinden. Das hat auch Auswirkungen auf die 7-Tages-Inzidenzen, die nach Angaben des Robert-Koch-Instituts sowohl in der Stadt Landshut (288,8) als auch im Landkreis Landshut (238,3) angestiegen sind. Die Hotspot-Regelungen, die eine nächtliche Ausgangssperre und Distanzunterricht ab der 8. Jahrgangsstufe, gelten also nun sowohl für Stadt als auch Landkreis Landshut.

Seit Dienstag konnten 63 Personen die häusliche Quarantäne entlassen (insgesamt 3.398). Weitere Todesfälle wurden nicht gemeldet, bislang sind 97 Personen im Zusammenhang mit Covid19 verstorben. Damit sind 824 (+ 4) laufende Corona-Infektionen in der Region Landshut bekannt.

In den regionalen Krankenhäusern werden derzeit 70 Patienten betreut – 63 werden auf den Normalstationen (+ 3), sieben intensivmedizinisch behandelt (- 1). (Stand: 9. Dezember 2020)


0 Kommentare