08.12.2020, 16:09 Uhr

43 Mitarbeiter positiv getestet Corona-Ausbruch im Landshuter Schlachthof

Im Landshuter Schlachthof Vion sind 43 Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Foto: GrießerIm Landshuter Schlachthof Vion sind 43 Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Foto: Grießer

Corona-Ausbruch im Landshuter Schlachthof Vion!

Landshut. Im Landshuter Schlachthof Vion ist es zu einem Corona-Ausbruch in der Belegschaft gekommen. Das Landratsamt Landshut hat am Dienstagnachmittag (8. Dezember) auf Wochenblatt-Nachfrage bestätigt, dass bislang 43 Mitarbeiter positiv getestet worden seien.

„Die Infektionen sind im Zuge einer regelmäßigen Reihentestung des Betriebsarztes aufgedeckt worden“, so Carina Weinzierl, Pressesprecherin des Landratsamts. Nach Bekanntwerden der Infektionen seien die betroffenen Mitarbeiter sofort in eigenen Unterkünften untergebracht worden, hieß es. „Im Zuge des Kontaktpersonenmanagements wurden die zugehörigen Familien ebenfalls unter Quarantäne gestellt und weitere Tests veranlasst“, so Weinzierl. Wie es zu dem massiven Ausbruch kommen konnte, ist bislang unklar. Nach Aussagen des Landshuter Gesundheitsamts handle der Betrieb nach einem „schlüssigen Hygienekonzept“. Der Ausbruch reihe sich ein in ein derzeit „sehr hohes und diffuses Infektionsgeschehen im Raum Landshut“.

Wie geht es nun am Schlachthof weiter? „Inwiefern der Betrieb am Landshuter Schlachthof beeinträchtigt ist und welche Maßnahmen die Firmenleitung hierzu ergreift, obliegt alleine dem Unternehmen“, erklärt Weinzierl.


0 Kommentare