18.11.2020, 16:28 Uhr

Am Mittwochnachmittag Protest gegen Corona-Maßnahmen in Vilsbiburg von der Polizei aufgelöst

 Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com

Eine Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen ist in Vilsbiburg (Lkr. Landshut) von der Polizei aufgelöst worden.

Vilsbiburg. Am Mittwoch (18. November) gegen 13.15 Uhr wurde der Polizeiinspektion Vilsbiburg eine Demonstration am Stadtplatz in Vilsbiburg (Lkr. Landshut) gemeldet. „Beim Eintreffen der Beamten wurden sieben Erwachsene und sechs Kinder festgestellt, die auf der dortigen Parkfläche und zum Teil auf der Fahrbahn saßen“, so ein Polizeisprecher. Dabei seien Plakate hochgehalten worden, die sich gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie richteten.

Da die Versammlung nicht angemeldet war und sich keiner der Teilnehmer als Versammlungsleiter zu erkennen gab, wurde die Demonstration von der Polizei aufgelöst. Nach Personalienfeststellung wurden den Teilnehmern Platzverweise ausgesprochen. Die strafmündigen Teilnehmer erwarten nun Ordnungswidrigkeitenanzeigen nach dem Bayrischen Straßen- und Wegegesetz sowie dem Infektionsschutzgesetz.


0 Kommentare