30.09.2020, 13:52 Uhr

Cooles Ding von Andi Gschaider Champions League ist scharf auf die Trainings-App aus Velden


Andi Gschaider ist mit seinem Start-up B42 durchgestartet. Der Veldener bietet eine Trainings- und Reha-App speziell für Fußballer. Nicht nur viele hiesige Teams und Kicker sind begeistert, auch europäische Spitzenteams wie Manchester City und Ajax sind aufmerksam geworden.

Velden. „Es ist völlig verrückt!“ Andi Gschaider kann es eigentlich immer noch gar nicht wirklich glauben, welche Erfolgsstory der 38-Jährige mit seinem Start-up B42 aktuell schreibt. Die App bietet Trainings- und Reha-Programme inklusive Ernährungstipps passgenau für Fußballer. Damit hat der Veldener offene Türen eingerannt: bei kleinen Amateur-Vereinen, mittlerweile aber auch bei einigen der ganz Großen der Branche. Gschaider: „Die Bundesliga-U15 von Eintracht Franfurt nutzt unsere App.“ Darüber hinaus gebe es konkrete Kontakte in die 1. Bundesliga.

Dass das B42-Konzept ganz speziell auf Fußballer abzielt, macht die App so besonders – und interessant für die Klubs. „So etwas gab es vorher noch nicht auf dem Markt“, so der 38-jährige Unternehmer zum Wochenblatt. Der jüngste Ritterschlag erfolgte vor wenigen Tagen: Die UEFA, die Union der Europäischen Fußballverbände, hat B42 im Rahmen der Initiative „Reimagine Football“ ausgezeichnet und das Veldener Start-up – mit einem Büro in München – zum Kooperationspartner gekürt.

Da hinter der UEFA-Initiative Top-Teams wie Manchester City und Ajax Amsterdam stehen, könnte B42 schon bald im Konzert von Europas Elite mitspielen. Darüber hinaus stehe man mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) in Kontakt. „Diese Auszeichnung ist für uns eine absolute Bestätigung und Antrieb, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen. Wir brennen für den Fußball und unseren Anspruch, den Amateurfußball besser zu machen“, sagt Andi Gschaider. „Unsere Vision ist, Fußballspielerinnen und -spieler in aller Welt einen echten Mehrwert zu bieten.“

Den 38-Jährigen hat vor kurzem selbst der Ehrgeiz gepackt. Gschaider, der viele Jahre für den TSV Velden kickte: „Ich habe ein Projekt gestartet, in dem ich selbst in zwölf Wochen schauen möchte, was möglich ist. Ich möchte so fit werden, dass ich noch mal richtig Fußball spielen kann.“

Dass B42 (www.b-42.com) gleichermaßen interessant für einzelne Kicker und ganze Vereine ist, zeigen die aktuellen Zahlen: Über 80.000 Fußballerinnen und Fußballer haben sich die App heruntergeladen und mehr als 600 Vereine trainieren bereits mit B42. Tendenz: ganz klar nach ganz oben – bis in die Champions League!

MEHR LEISTUNG; KEINE VERLETZUNGEN

B42 wurde 2016 von Andi Gschaider, langjähriger und leidenschaftlicher Kicker des TSV Velden, gegründet. Ihn beschäftigte die Frage, wie er durch optimale Ernährung und ergänzendes Training seine Leistung verbessern kann. Auch das Thema Verletzungsanfälligkeit nahm immer größeren Raum ein. Er kam dabei erfolgreich mit dem Thema Mobility-Training in Berührung. Der Gedanke: Von diesen Fortschritten sollten auch andere Fußballer profitieren.

Daraus entstand die Idee zu Soccer Fit You: Leistungssteigerung sowie Verletzungsprophylaxe im Amateurfußball durch ein Fußball-spezifisches Training und optimale Ernährung. Das Start-up verkaufte zunächst PDF-Dateien mit Übungsprogrammen und gab bei Vereinen Workshops. Aus der erfolgreichen Zusammenarbeit mit einem Reha-Spezialisten entstand später ein weiterer Baustein des Programms. Getragen von der Idee, den Amateur-Fußball besser zu machen, wurde 2018 die Soccer Fit You App veröffentlicht. 2020 erfolgte ein Re-Branding: B42 war geboren.


0 Kommentare