24.09.2020, 08:33 Uhr

Politiker erstattet Anzeige Erneuter Drohbrief gegen FDP-Kreisrat Marco Altinger

Wurde in einem Brief erneut beleidigt und bedroht: Kommunalpolitiker Marco Altinger.  Foto: privatWurde in einem Brief erneut beleidigt und bedroht: Kommunalpolitiker Marco Altinger. Foto: privat

Der Landshuter FDP-Kreisrat und Bruckberger Gemeinderat Marco Altinger ist erneut per Post „von einem offensichtlich Rechtsradikalen“ bedroht bzw. beleidigt worden.

Landshut/Bruckberg. Marco Altinger staunte am Mittwoch nicht schlecht, als er seinen Briefkasten ausleerte. Der FDP-Kommunalpolitiker selbst geht davon aus, dass es sich hierbei um denselben Schreiber handeln könnte, der Altinger und seine Familie bereits am 16. Juni per Brief mit dem Tod bedroht hat.

In dem aktuellen Schreiben wird Altinger u.a. als „Drecksau und Beamtensau“ sowie als „erbärmliche Kreatur“ und „Oberdreckschwein“ bezeichnet.

Den Original-Brief vom Mittwoch, 23. September, wird Altinger am heutigen Donnerstag der Polizei zu weiteren Ermittlungen übergeben. Zudem wird durch Altingers Anwalt erneut Strafanzeige gestellt.

Kommunalpolitiker Marco Altinger selbst lässt sich weiterhin nicht einschüchtern. „Ich nehme diese Briefe ernst, aber ich werde bestimmt nicht aufhören, für unsere Demokratie und Freiheit einzustehen und meine Meinung zu sagen“, so der ehemalige Polizist und heutige Unternehmer.


0 Kommentare