11.09.2020, 15:32 Uhr

Meiste Corona-Fälle im Stadtgebiet Die aktuellen Infektionszahlen für Landshut und den Landkreis

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Die aktuellen Corona-Zahlen für Stadt und Landkreis Landshut

Landshut. Rund ein halbes Jahr nach der ersten nachgewiesenen Infektion mit dem Corona-Virus in der Region Landshut liegt die Zahl der Indexfälle, also aller labortechnisch nachgewiesener Ansteckungen, bei insgesamt nun 1.233, wobei 1.110 davon wieder als „genesen“ gelten und die häusliche Quarantäne wieder verlassen konnten (Stand: 11. September, 10 Uhr). Die 7-Tage-Inzidenz lag laut Angaben des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit am Freitagvormittag bei 42,82 (Stadt Landshut) sowie 17,01 (Landkreis).

Derzeit sind in Stadt und Landkreis Landshut 83 Personen akut infiziert. 40 Menschen, bei denen ein Zusammenhang mit Covid19 möglich ist, sind verstorben. Die Zahl der Todesfälle ist seit Monaten unverändert, meldet das Landratsamt in Landshut.

Der Großteil der aktuell Infizierten lebt im Stadtgebiet Landshut, wobei die Ansteckung zumeist auf vorherige Auslandsreisen zurückzuführen ist. Doch auch in Rottenburg, Ergolding, Ergoldsbach, Altdorf, Bruckberg, Eching, Neufahrn, Hohenthann, Vilsbiburg und Geisenhausen sind Fälle bekannt.

Die Zahl der Krankenhausaufenthalte im Zusammenhang mit Covid19 ist in der Region weiterhin auf sehr niedrigem Niveau – neben mehreren Verdachtsfällen (die sich in der Regel nicht bestätigten) befindet sich derzeit ein bestätigter Patient in intensivmedizinischer Betreuung, einer auf Normalstation. (Stand: 11. September, 10 Uhr). „Aufgrund des weiterhin sehr dynamischen Infektionsgeschehens kann es bei allen Angaben aktuell zu Verschiebungen kommen“, so eine Sprecherin des Landratsamtes.


0 Kommentare