06.09.2020, 21:08 Uhr

Eine wilde Geschichte Nackte Frau attackiert Mann im Wald mit Holzprügel

Die Polizei dachte zuerst an eine schlechte Story, musste dann aber feststellen, dass die Geschichte von der nackten Frau im Wald stimmte.  Foto: 123rf.comDie Polizei dachte zuerst an eine schlechte Story, musste dann aber feststellen, dass die Geschichte von der nackten Frau im Wald stimmte. Foto: 123rf.com

Eine offensichtlich verwirrte, nackte Frau hat am Samstagabend in Gerzen mit einem Holzprügel einen Mann im Wald angegriffen. Die 36-Jährige musste letztlich ins Bezirkskrankenhaus gebracht werden.

Velden. Kritisch betrachteten Beamte zunächst die Geschichte eines Mannes aus Gerzen, der am Samstagabend gegen 19.30 Uhr bei der Polizei anrief, weil er von einer nackten, schreienden und wild gestikulierenden Frau bei Arbeiten in einem Waldstück bei Rutting angegriffen worden war. Sie sei mit einem größeren Holzstock auf ihn losgegangen. Der Mann blieb von der Attacke unverletzt und konnte die Frau eigenen Angaben nach so weit beruhigen, dass sie mit ihm auf den Traktor stieg und er sie nach Gerzen bringen wollte. Auf der Rückfahrt sei sie dann aber unvermittelt abgesprungen und wieder im Wald verschwunden. Was für eine wilde Story!

Wie sich heraus stellte war die Geschichte aber wahr: Per Hubschrauber und Wärmebildkamera suchten zahlreiche Einsatzkräfte nach der Verwirrten, die ein Autofahrer dann gegen 21.45 im Straßengraben bei der Abzweigung nach Vilssattling – immer noch völlig unbekleidet – auffinden konnte.

Die 36-Jährige aus dem südlichen Landkreis Landshut wurde aufgrund ihres psychischen Zustandes in einem Bezirkskrankenhaus untergebracht.


0 Kommentare