25.08.2020, 10:40 Uhr

Mehrere Feuerwehren im Einsatz Brand in Tankstelle in der Landshuter Podewilsstraße


Einsatz für mehrere Feuerwehren am Dienstagmorgen in Landshut.

Landshut. Der Schmorbrand eines Kompressors hat am Dienstagmorgen (25. August) einen Großeinsatz in Landshut ausgelöst.

Wegen starker Rauchentwicklung auf einem Tankstellen-Areal in der Podewilsstraße war gegen 7 Uhr der Löschzug „Stadt“ der Landshuter Feuerwehr alarmiert worden.

Die Einsatzkräfte bemerkten vor Ort dichten schwarzen Qualm aus einem Technikraum der Tankstelle. Der Rauch zog auch in den Verkaufsbereich und einen darüberliegende Raum.

Parallel zum ersten Löschangriff wurden zusätzlich der Löschzug Siedlung, die Freiwillige Feuerwehr Piflas und die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung hinzugezogen.

Atemschutzträger der Feuerwehr drangen mit einem CO2-Löscher und Löschwasser in den betroffenen Raum ein und konnten die Flammen, die bereits auf verschiedene Gerätschaften übergegriffen hatte, zügig eindämmen und löschen. Anschließend wurden die verrauchten Räumlichkeiten mit einem Überdrucklüfter entraucht.Verletzt wurde niemand. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr, so ein Feuerwehrsprecher.

Im Einsatz waren rund 40 Feuerwehrleute, dazu Polizeistreifen, mehrere Rettungswagen, ein Notarzt und der Einsatzleiter Rettungsdienst. Der Sachschaden liegt im fünfstelligen Bereich.


1 Kommentar