21.07.2020, 16:09 Uhr

Endspurt bis 31. Juli Veldener Marktlauf steigt heuer als Web-Run

Landrat Peter Dreier eröffnete mit den Marktlauf-Organisatoren den 31. Veldener Marktlauf als Web-Run.  Foto: SchützeLandrat Peter Dreier eröffnete mit den Marktlauf-Organisatoren den 31. Veldener Marktlauf als Web-Run.  Foto: Schütze

Während es in der Läuferszene corona-bedingt Absagen von Laufveranstaltungen hagelt, entschieden sich die Bergfreunde TSV Velden den 31. Veldener Marktlauf für Läufer und Walker zu starten. Bis zum 31. Juli können Sportler zum 6,8 Kilometer langen Marktlauf antreten.

Velden. Die Laufstrecke steht unter www.veldener-marktlauf.de/webrun als GPX-Track zum Download. Der Start wurde aus Verkehrssicherheitsgründen zum Apoll am Marktplatz verlegt. Von hier auf dem Gehweg direkt zur Schäfflerstraße und über den Vilstalradweg bis Untervilslern. Auf dem Kirchenweg nach Obervilslern und durch die Vilsauen zurück zum Vilstalradweg, über die Schäfflerstraße zurück zum Ziel am Apoll.  Die Strecke ist mit roten Hinweispfeilen beschildert, jedoch nicht abgesperrt.

Die Laufzeit wird dabei vom Läufer eigenverantwortlich gestoppt und anschließend über den Button „Zeiterfassung“ auf www.veldener-marktlauf.de eingegeben. Die Eingabe ist bis Freitag, 31. Juli, möglich. Der Gesamteinlauf und die Klassenwertung wird online einmal täglich aktualisiert. Am Start-Ziel ist ein Banner als Selfiepoint aufgebaut.

Unter allen Teilnehmern werden nach Abschluss des Marktlaufs Sachpreise verlost. Die Teilnahme am Marktlauf ist kostenfrei. Wer möchte, kann einen Betrag seiner Wahl an die „Nepalhilfe Aham“ spenden.

Zur Eröffnung des 31. Veldener Marktlaufs ließ es sich Landrat Peter Dreier nicht nehmen, zusammen mit den Organisatoren der Bergfreunde TSV Velden die 6,8 Kilometer lange Strecke zu laufen. Dreier gratulierte den Bergfreunden zu der Idee des Web-Run: „Die weitgehend ebene Laufstrecke am Vilstal-Radweg und durch die Vilsauen hat einen besonderen landschaftlichen Reiz und kann auch von weniger versierten Läufern und Walkern sehr gut bewältigt werden.“


0 Kommentare