20.12.2019, 13:29 Uhr

Glückwünsche und Geschenke für Adelheid Richter Den 100. Geburtstag im Kreise der Liebsten gefeiert

Das Bild zeigt die Jubilarin mit (v.li.) Enkel Matthias Richter, Stiftspropst Dr. Franz Joseph Baur, Stiftungsverwalter Dieter Groß, Enkelin Anne Richter, Einrichtungsleiterin Jadranka Zizak, Schwiegertochter Gabriella von Nostitz, Sohn Dr. Walter Richter, und Bürgermeister Dr. Thomas Keyßner. (Foto:  Stadt Landshut)Das Bild zeigt die Jubilarin mit (v.li.) Enkel Matthias Richter, Stiftspropst Dr. Franz Joseph Baur, Stiftungsverwalter Dieter Groß, Enkelin Anne Richter, Einrichtungsleiterin Jadranka Zizak, Schwiegertochter Gabriella von Nostitz, Sohn Dr. Walter Richter, und Bürgermeister Dr. Thomas Keyßner. (Foto: Stadt Landshut)

Ein ganzes Jahrhundert hat Adelheid Richter miterlebt. Nun feierte die Rentnerin ihren Jubeltag – und eine ganze Schar an Gratulanten besuchte die 100-Jährige im Hl. Geistspital.

LANDSHUT Adelheid Richter hat kürzlich ihren 100. Geburtstag im Hl. Geistspital gefeiert. Anlässlich ihres Ehrentages überbrachte ihr Bürgermeister Dr. Thomas Keyßner in Vertretung von Oberbürgermeister Alexander Putz herzlichste Glückwünsche und ein Blumenpräsent. Auch über den Besuch des Stiftspropsts Dr. Franz Joseph Baur freute sich Adelheid Richter sehr.

Mit dabei war auch ihre ganze Familie, zu der auch zwei Enkelkinder und drei Urenkelkinder zählen. Adelheid Richter wurde 1919 in Landshut geboren. 1947 heiratete sie ihren Mann Michael. Aus der Ehe ging ihr Sohn Walter hervor. 1958 zog die Jubilarin mit ihrer Familie nach München. Dort war sie als Bürokauffrau tätig. Im Ruhestand kehrten sie zurück nach Landshut.

Seit dem Tod ihres Ehemannes vor fast acht Jahren lebt die Jubilarin im Hl. Geistspital. Bis vor kurzem übte sie sogar noch ein Amt aus: Sie war Mitglied der Bewohnervertretung im Hl. Geistspital. Für ihr Engagement dankt ihr die gesamte Belegschaft des Hl. Geistspitals sehr herzlich und wünscht ihr weiterhin viele schöne und zufriedene Jahre.


0 Kommentare