18.01.2019, 18:56 Uhr

Kufen geschärft Halbzeit bei „Dancing on Ice“ – die Anforderungen an die Promis werden schwieriger

Jetzt werden bei „Dancing on Ice“ die Kufen geschärft: Vor der Halbzeit-Show am kommenden Sonntag stehen die verbleibenden sechs Promis und ihre Eistanz-Partner vor neuen Herausforderungen. (Foto: SAT.1/Willi Weber)Jetzt werden bei „Dancing on Ice“ die Kufen geschärft: Vor der Halbzeit-Show am kommenden Sonntag stehen die verbleibenden sechs Promis und ihre Eistanz-Partner vor neuen Herausforderungen. (Foto: SAT.1/Willi Weber)

Jetzt werden bei „Dancing on Ice“ die Kufen geschärft: Vor der Halbzeit-Show am kommenden Sonntag, 20. Januar, 20.15 Uhr, bei SAT.1 stehen die verbleibenden sechs Promis und ihre Eistanz-Partner vor neuen Herausforderungen – und größeren Anforderungen der Jury.

DEUTSCHLAND Sarina Nowak, Kevin Kuske, Detlef Soost, John Kelly, Timur Bartels und Nachrückerin Aleksandra Bechtel müssen jetzt beweisen, dass sie auch eigenständig, frei von ihrem Profi-Partner, bei ihrer Kür überzeugen können. Eröffnet wird die Live-Show am Sonntag wieder durch das Ensemble von „Holiday on Ice“.

Aufgrund eines Muskelfaserrisses kann Sarah Lombardi am Sonntag nicht zur Kür antreten. Wie es Sarah mit ihrer Verletzung geht, wird sie live im Studio erzählen. Sollte die „Dancing on Ice“-Kandidatin das Training wieder aufnehmen und antreten können, steht ihr die Rückkehr in die Show offen – wie jedem anderen Promi, der sich im Training verletzt. Die Nachrücker verbleiben in diesem Fall dennoch in der Show.

Diese prominenten Eistänzer und Profis treten am Sonntag live an

Curvy-Model Sarina Nowak und David Vincour, Olympia-Teilnehmer und Profi-Eistänzer

vierfacher Bob-Olympiasieger Kevin Kuske und Myriam Leuenberger, Profi-Eiskunstläuferin

Tanz- und Fitness-Coach Detlef Soost und Kat Rybkowski, Profi-Eiskunstläuferin

Musik-Star John Kelly und Annette Dytrt, fünffache Deutsche Eiskunstlauf-Meisterin

Schauspieler Timur Bartels und Amani Fancy, mehrfache britische Eiskunstlauf-Meisterin

Moderatorin Aleksandra Bechtel und Matti Landgraf, Profi-Eiskunstläufer


0 Kommentare