15.12.2019, 11:12 Uhr

Begebenheit am Rande Manfred Weber lächelt auf dem Pressefoto Bayern des Jahres 2019

Pressefoto des Jahres 2019 von Jan A. Steiger, Hannover. Titel: „Manfred Weber“. (Foto: Jan A. Staiger)Pressefoto des Jahres 2019 von Jan A. Steiger, Hannover. Titel: „Manfred Weber“. (Foto: Jan A. Staiger)

Im Jahr 2019 war Manfred Weber aus Wildenberg im Landkreis Kelheim ein Mann, der in viele Kameras lächeln musste. Selbst dann noch, als man ihm übel mitspielte und er doch nicht EU-Kommissionspräsident wurde. Und auch vom Pressefoto des Jahres 2019 in Bayern lächelt uns Weber entgegen – aber auf eine ganz besondere Art ...

WILDENBERG Mehr als 1.200 Bilder von Fotografen aus allen Medienbereichen und Regionen Bayerns waren eingereicht worden – ein Rekord! Die Jury hatte zum 20. Mal die Aufgabe, die besten Fotos des Jahres auszuzeichnen. Der Preis wurde in sieben Kategorien vergeben – zudem wurde das Pressefoto des Jahres ausgezeichnet. Die Wahl fiel hier auf ein Foto, das am 6. April bei einer CSU-Veranstaltung in Straubing aufgenommen worden ist. Es trägt den Titel „Manfred Weber“ und zeigt den damaligen Spitzenkandidaten der EVP-Fraktion für die Wahl zum EU-Kommissionspräsidenten aus einem ungewohnten Blickwinkel. Die Jury sieht hier ein „signifikantes, ahnungsvolles Bild aus einem Langzeitprojekt über den EU-Wahlkampf von Manfred Weber, der lange als Spitzenkandidat der EVP-Fraktion zum EU-Kommissionspräsidenten gehandelt wurde. Mit viel Zeitaufwand hat der Fotograf die unterschiedlichsten Facetten und Stationen seiner Wahlkampftournee herausgearbeitet. Ein nur scheinbar marginales Foto, das Déjà-vu-Qualitäten besitzt.“

Die rund 80 besten Wettbewerbsfotos sind noch bis zum 23. Dezember im Kreuzgang des Maximilianeums in München zu sehen, danach gehen sie auf Tour durch bayerische Städte. Die ersten Stationen sind Ansbach, Viechtach, Augsburg, Nürnberg und der Flughafen München.


0 Kommentare