11.09.2019, 17:17 Uhr

Internationaler Speaker Slam in New York Ehepaar aus Mainburg holt Redner-Weltrekord


Claudia und Werner Hampel überzeugen mit ihren Vorträgen und gewinnen den begehrten Excellence Award beim Internationalen Speaker Slam in New York.

MAINBURG Die Hallertauer Nachwuchsredner bereiteten sich seit Wochen intensiv auf ihren Auftritt in der Weltmetropole vor. Keine einfache Challenge für die 47-jährige Mainburgerin Claudia Hampel und Ihren 49-jährigen Ehemann Werner. Am 31. August war es dann so weit, die beiden Finalisten waren bereit für ihren Auftritt. In nur 2,5 Minuten mussten sie sich im TBN Theater auf dem Broadway in New York einer hochkarätigen 10-köpfigen Fachjury stellen. Diese bestand aus Vertretern aus Funk und Fernsehen, marktführenden Redneragenturen sowie den beiden Rednergrößen Hermann Scherer und Tobias Beck sowie dem als „Nullinger“ bekannten Mike Hager, welche die Vortragenden anschließend bewerteten.

68 Teilnehmer aus 18 Nationen stellten sich vor das Fachpublikum aus 250 internationalen Führungskräften und die Veranstaltung wurde weltweit im Kabelfernsehen ausgestrahlt. Jeder der Teilnehmer half dabei, den Weltrekord für den größten Speaker-Slam weltweit zu brechen: Nie zuvor nahmen so viele Referenten an einem Rednerwettstreit teil. Im Rahmen des sechsstündigen Wettbewerbs, der zuvor in München, Düsseldorf und Wien ausgetragen wurde, gewannen Claudia und Werner Hampel jeweils den Excellence Award mit ihren Vorträgen.

Werner Hampel sprach über „die Roboter-Revolution“. Speaker-Ikone Hermann Scherer lobte Hampels Arbeit als Missionsarbeit, um die Menschen auf die Herausforderungen auf dem Arbeitsmarkt hinzuweisen und sich rechtzeitig auf die bevorstehenden Veränderungen vorzubereiten. Claudia Hampel überzeugte mit Ihrem Beitrag „Fett macht nicht fett“ und begeisterte die Jury von ihrem „revolutionären Ernährungskonzept“, mit dem sie selbst ohne zu hungern 15 Kilo Gewicht in zwölf Monaten abgenommen hatte und sich über viel mehr Energie erfreut. Unter großem Applaus verließen die glücklichen Redner die Bühne und wurden im Anschluss an den Wettbewerb von Hermann Scherer für ihre hervorragenden Vorträge ausgezeichnet. In nur 2,5 Minuten kann natürlich nur ein kleiner Teil ihrer Arbeit vermittelt werden und die beiden freuen sich nun darauf, ihre Erfahrungen und ihr Wissen auf ausführlichen Vorträgen weitergeben zu dürfen.

Werner Hampel eignete sich sein Fachwissen für Robotik in seiner über 20-jährigen Tätigkeit als Geschäftsinhaber der Firma Robotec und Mister Robot an und möchte dieses nun als Vortragsredner und Speaker an Interessierte in aller Welt weitergeben. Zudem ist er als Gastredner an der Hochschule München für Angewandte Robotik und Prozessautomatisierung sowie an der Technischen Hochschule Deggendorf tätig. Claudia Hampel möchte ihr Wissen über die ketogene Ernährung an interessierte Menschen weitergeben, um endlich mit den Ernährungslügen aufzuräumen und eine nachhaltige Ernährungsform an die Hand zu geben, welche nicht nur schlank macht, ohne zu hungern und für viel mehr Lebensfreude und Energie sorgt, sondern auch vor Epilepsie sowie den Alterskrankheiten Alzheimer und Herzinfarkt schützt.


0 Kommentare