06.08.2019, 12:48 Uhr

Die Polizei hilft auch hier Kind entdeckt „seltsames Tier“ auf einem Spielplatz in Abensberg


„Ein exotisches Tier hat ein Kind auf einem Spielplatz in Abensberg im Kelheim gefunden und es mit nach Hause genommen. Die Mutter wandte sich kurzerhand hilfesuchend an die Kolleginnen und Kollegen der PI Kelheim“, berichtet das Polizeipräsidium Niederbayern am Dienstag, 6. August, bei Facebook. Entdeckt wurde das Tier bereits am Montag.

ABENSBERG „Kennt Ihr dieses Tier oder habt Ihr schon mal eins gesehen?“, fragt die Polizei. Und die meisten Menschen, die das Posting sahen, werden diese Frage wohl mit Nein beantworten müssen. Seitens der Polizei machte man sich nun an die Ermittlungsarbeit, was es mit dem Tierchen auf sich hat. „Unsere Recherchen haben Folgendes ergeben: Es dürfte sich um eine so genannte Riesendorngespenstschrecke handeln. Diese ist bei uns nicht heimisch, kommt vielmehr aus Indonesien/Papua Neuguinea. Sie wird bei uns aber teilweise in Terrarien gehalten.“ Eventuell ist das Tier also jemanden abhandengekommen oder es wurde ausgesetzt.

Für die Riesendorngespenstschrecke ging es dann auf Reisen: „In einer Schachtel wurde die Schrecke zur PI Straubing transportiert und dort am Dienstagmorgen wiederum von einem Tierpfleger des Straubinger Tiergartens abgeholt.“ Wer weiß, vielleicht können die Besucherinnen und Besucher dort das Abensberger Findelkind bald bewundern.


0 Kommentare