14.12.2018, 12:21 Uhr

Kurioses Bild für die Polizei Zaun angefahren – Fahrer saß mit einer Flasche Bier in der Hand schlafend in seinem Auto

(Foto: lev dolgachov/123rf.com)(Foto: lev dolgachov/123rf.com)

Aufgrund Ausbuchung der PI Geisenfeld wegen anderer Einsätze wurde eine Streife der PI Pfaffenhofen am Freitag, 14. Dezember, 3.55 Uhr, in Wolnzach zu einem Unfall beordert, bei dem ein Pkw, Mercedes, einen Gartenzaun gerammt hatte und noch in die Fahrbahn ragte. Bei Eintreffen der Streife fanden die Beamten den Unfallverursacher mit einer angetrunkenen Flasche Bier in der Hand auf dem Fahrersitz schlafend und unverletzt vor.

WOLNZACH Erst nach massivem Klopfen wachte der 33-jährige Kosovare, der im westlichen Landkreis wohnt, auf und räumte ein, mit zwei bis drei Bier Auto gefahren zu sein. Ein freiwilliger Alkoholtest konnte nicht durchgeführt werden. Die Jour-Staatsanwältin ordnete zwei Blutentnahmen wegen angegebenem Nachtrunk an; die Blutentnahmen wurden in der Ilmtalklinik in Pfaffenhofen durchgeführt. Die Beamten stellten den Pkw verkehrssicher auf einem Parkstreifen ab; der Kfz-Schlüssel wurde sichergestellt.

Der Fahrer hatte mit seinem Pkw ein Verkehrsschild angefahren und war letztlich im Gartenzaun gelandet. An seinem Pkw entstand eine Delle. Der Gesamtsachschaden beträgt circa 1.000 Euro. Die PI Pfaffenhofen ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohols.


0 Kommentare