29.07.2019, 14:47 Uhr

Kulinarisches Spektakel in Weichshofen Nach Mega-Hamburger will Rudi jetzt auch den Schnitzel-Weltrekord


Als Weltrekordjäger hat Rudi Dietl in den vergangenen Jahren bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Pizza, Hamburger, Zuckerwatte – bei einigen XXL-Leckereien hat der Unternehmer bereits Bestmarken aufgestellt. Jetzt ist der 57-Jährige aus Feldkirchen (Lkr. Straubing-Bogen) wieder auf den Geschmack gekommen: Der nächste Eintrag ins Guinness Buch soll her – mit einem Weltrekord-Schnitzel!

MENGKOFEN Schauplatz des kulinarischen Spektakels ist der Landkreis Dingolfing-Landau. Der Gartenbauverein Weichshofen (Gemeinde Mengkofen) veranstaltet am 15. September ein großes Familienfest, dort wird das Mega-Schnitzel zubereitet. 70 Quadratmeter groß soll der panierte Fleischlappen sein, ein Gewicht von einer Tonne haben. Zum Frittieren werden etwa 14.000 Liter Öl benötigt.

Zur Erinnerung: Vor zwei Jahren klappte das Zusammenspiel der Landkreise Straubing-Bogen und Dingolfing-Landau bereits hervorragend. Beim Vereinsfest des TSV Pilsting im Juli 2017 „bauten“ Dietl und sein Team einen gigantischen Hamburger (1.164,2 Kilo) – und schafften den Eintrag ins berühmte „Guinness Buch der Rekorde“. Weit über 3.000 Portionen haben die Besucher damals verdrückt, der Reinerlös wurde gespendet.

Auch das Rekordschnitzel von Mengkofen soll in 4.500 Portionen von den Zuschauern verspeist und so ein karitatives Projekt finanziell unterstützt werden. Details zum Event in Mengkofen wollen die Organisatoren vom Gartenbauverein in Kürze bekannt geben.

Wird mit dem Ein-Tonnen-Schnitzel der nächste Weltrekord nach Niederbayern geholt? Die Spannung steigt ...


0 Kommentare