09.08.2019, 14:36 Uhr

Reine Männersache Deggendorfer Barbier nimmt Platz unter vier besten Deutschlands


Ahmed Baris alias Chiko schneidet im September um den deutschen Titel.

DEGGENDORF Eine neue Körperkultur greift um sich: Seit einiger Zeit schießen Barbershops wie Pilze aus dem Boden. Statt im klassischen Friseurstuhl Platz zu nehmen, gönnen sich viele Männer eine Wohlfühl-Auszeit beim Herren-Barbier. Längst liefern sich die Barbiere weltweit Wettkämpfe, um so die Besten in ihren Reihen zu ermitteln. Einer, der auf jeden Fall schon mal zu den vier Besten seiner Zunft in Deutschland gehört, ist Ahmed Baris alias „Chiko“ vom Deggendorfer „Barbershop Brainwash“.

Vor noch nicht allzulanger Zeit war es en vogue, dass Damen einmal die Woche ihre Friseuse besuchten, um die Dauerwelle wieder in Schwung zu bringen. Die Herren der Schöpfung gingen allenfalls zum Frisör, wenn der Busch am Kopf schon über Augen und Ohren wucherte.

Das hat sich in den letzten Jahren gründlich gewandelt. Jetzt pilgern Herren regelmäßig zum Barbier ihres Vertrauens. Der Barbier der Neuzeit hat aber so gar nichts gemein mit dem Bartscherer aus dem Mittelalter, der auch noch für Aderlass oder Zahnextraktion zuständig war.

Der heutige Barbershop ähnelt schon eher einem Wellness-Tempel für Männer. Hier geht es um weit mehr, als nur um einen Haarschnitt. Der männliche Körperkult wird hier von anspruchsvollen Herren – meist mit Vollbart – regelrecht zelebriert. Der Besuch beim Barbier ist so ein Männerding geworden, ein Refugium für die Herren der Schöpfung.

Auch der „Barbershop Brainwash“ am Östlichen Stadtgraben in Deggendorf will vor allem ein Wellness-Gefühl vermitteln. Geboten werden hier klassische Herrenhaarschnitte und traditionelle Nassrasuren, Bartrasuren, Gesichtshaarentfernung, Waschen, Rasieren und Pflege von Bärten sowie Augenbrauenbehandlung. Seit 14. Mai 2016 betreiben Salih und sein Bruder Ahmed Baris ihren Barbershop.

Ahmed, der unter dem Spitznamen Chiko bekannt ist, begann sein Handwerk wie einst die Apple-Gründer in der heimischen Garage. Hier schnitt er die Haare seiner Freunde und Bekannten. Eine klassische Friseurlehre hat er nie absolviert. „Mein Bruder brachte sich alles selber bei“, berichtet Salih Baris. Der Autodidaktismus scheint ein guter Lehrmeister zu sein. Der „International Barber Convention Club“ ist in der Szene als Vereinigung bekannt, in der die „Besten der Besten“ der Barbershops und Herrensalons beziehungsweise deren Inhaber sowie alle „barberaffinen“ Menschen vereint sind. Einmal jährlich wird die „International Barber Convention“ ausgerichtet. Bei der Zusammenkunft werden auch die besten Barbiere der Branche ermittelt.

In diesem Jahr ist der Deggendorfer Barbier mit von der Partie! „Chiko hat sich für den 1. International Young Talents Award beworben“, berichtet Bruder Salih. An dem Wettkampf wird unter den vier besten Barbieren und Barberellas Deutschlands Top-Barbier ermittelt. Ahmed Baris wurde nominiert. Am Samstag, 14. September, schneidet er in der Classic Remise Düsseldorf neben drei weiteren Barbieren um den 1. Platz.

„Wir hoffen schon, dass wir weiterkommen und uns für die Weltmeisterschaft qualifizeren“, so Salih Baris. Chiko jedenfalls hat noch große Pläne. Sein nächstes „Männerding“ ist bereits im Entstehen: „Ich habe einen Bartclub eröffnet“, berichtet er. Nähere Infos gibt‘s auf Facebook unter „Beard Command“ oder „Bearded commandants Support“.


0 Kommentare