16.12.2019, 14:46 Uhr

Bayrische Vermögen Management spendet Möbel für verarmte Ungarn

Prokurist Hermann Ecker und Vorstand Marc-André Barh (von links) übergaben Scheck an BRK-Kreisgeschäftsführer Tobias Kurz und Ungarnhilfe-Beauftragten Edi Schmid (von rechts). (Foto: BRK)Prokurist Hermann Ecker und Vorstand Marc-André Barh (von links) übergaben Scheck an BRK-Kreisgeschäftsführer Tobias Kurz und Ungarnhilfe-Beauftragten Edi Schmid (von rechts). (Foto: BRK)

Die Bayerische Vermögen Management AG hat für die Ungarnhilfe des Roten Kreuzes hochwertige Gebraucht-Möbel und Transportkosten im Gesamtwert von rund 5.000 Euro gespendet.

BAD REICHENHALL. Prokurist Hermann Ecker und Vorstand Marc-André Barh übergaben einen symbolischen Scheck über 1.000 Euro für die Transportkosten der Möbel nach Ungarn an BRK-Kreisgeschäftsführer Tobias Kurz und den Beauftragten für die Ungarnhilfe der BRK-Bereitschaften, Edi Schmid. Am 17. Dezember 2019 findet ein weiterer Transport mit Hilfsgütern nach Ungarn statt. Das heimische Rote Kreuz unterstützt seit Jahrzehnten seinen Partner-Verband mit südwestlich gelegenen Komitat Zala an der slowenisch-kroatischen Grenze mit Hilfsgütern wie Kleidung, Möbel, medizinisch-technische Geräte, ausgesonderter Rettungsausrüstung, Einsatzfahrzeugen und Kinderspielzeug; die verarmte Bevölkerung ist auf die Hilfe aus Bayern dringend angewiesen.


0 Kommentare