22.08.2018, 15:45 Uhr

Temperatursturz Kältepeitsche folgt auf Tropen-Hitze mit heftigen Unwettern und Schnee bis 1.800 Meter

(Foto: trendobjects/123rf.com)(Foto: trendobjects/123rf.com)

Am Mittwoch heißt es noch einmal Sonne pur genießen. Mit den lauen Grillnächten soll es ab Donnerstag erst einmal vorbei sein.

SÜDOSTBAYERN Die Landwirte wird es freuen. Die Sonnenanbeter werden fluchen: Ab Donnerstag Nachmittag soll sich die Wetterlage komplett umstellen. Statt Tropen-Sommer sendet der Herbst erste Vorboten und das mit heftigen Unwettern, Sturmböen bei Temperaturen am Wochenende von kaum mehr als 15 Grad. Tourengeher in den Alpen müssen sich auf Schneefälle bis runter auf 1.800 Meter einstellen.

Die Prognose des Deutschen Wetterdienstes für die nächsten Tage im Überblick: Bereits am frühen Donnerstag Mittag in den Alpen und den Mittelgebirgen, am Nachmittag auch außerhalb davon gebietsweise Gewitter. Neben Starkregen auch Gefahr von Hagel. Höchstwerte 25 Grad im Allgäu, sonst 29 bis 33 Grad. Mäßiger Westwind, in Gewitternähe stürmische Böen. In der Nacht zum Freitag wiederholt Schauer und häufig Gewitter. Anhaltende Gefahr von Starkregen und Hagel, zusätzlich Sturmböen wahrscheinlich. 18 bis 12 Grad.

Am Freitag bei wiederholt durchziehenden Schauern noch mäßig warm. Örtlich kurze Gewitter mit Starkregen. Höchstwerte 21 bis 25 Grad. Stark böiger Westwind, in Schauernähe und in freien Mittelgebirgslagen stürmische Böen. In der Nacht zum Samstag zeitweise Regen. Stark bewölkt. Tiefstwerte 14 bis 9 Grad.

Nach oben

Am Samstag frühherbstlich. Vielerorts zeitweise, an den Alpen dauerhaft Regen. Höchstwerte 14 bis 19, nur an der Donau bis 21 Grad. Stark böiger Westwind. In der Nacht zum Sonntag viel Regen.. Tiefstwerte 10 bis 7 Grad. In den Alpen Schnee bis auf 1.800 Meter Seehöhe herab.

Kleiner Trost: In der nächsten Woche soll es wieder spätsommerlich warm mit Temeperaturen bis 25 Grad werden.


0 Kommentare