08.08.2018, 16:24 Uhr

Am Pioniersteig beim Wachterl Felsbrocken droht auf Deutsche Alpenstraße abzustürzen

(Foto: Zumbrunnen (StBA Traunstein))(Foto: Zumbrunnen (StBA Traunstein))

Weil die Lage plötzlich akut wurde: Das staatliche Bauamt Traunstein muss kurzfristig nicht verschiebbare Sicherungsarbeiten durchführen, weil ein riesiger Felsbrocken abgestützt werden muss.

RAMSAU. Die Bayerischen Staatsforsten kümmern sich um die Sicherheit am Pioniersteig am Wachterl. Da ein großer Felsblock auf die Deutsche Alpenstraße (B 305) abzurollen droht, muss das staatliche Bauamt Traunstein kurzfristig nicht verschiebbare Sicherungsarbeiten durchführen. Der Felsbrocken wird - vereinfacht ausgedrückt - durch ein Betonfundament abgestützt werden. Der Pioniersteig vom Wachterl zur Moosen Alm ist daher voraussichtlich bis zum Freitag, 17. August, gesperrt.

Eine Umgehungsroute ist ausgezeichnet und am Wochenende ist der Steig für Fußgänger nutzbar.

(Foto: Archiv Forst BGD)

0 Kommentare