06.08.2018, 09:44 Uhr

Am Königssee Hund führt Rettungskräfte zu seinem hilflosen Herrchen

Foto: nikkiphoto/123RF (Foto: nikkiphoto/123RF)Foto: nikkiphoto/123RF (Foto: nikkiphoto/123RF)

Seinem Riesenschnauzer hat es ein 54-Jähriger zu verdanken, dass ihn die Bergwacht mitten in der Nacht aus einer ausweglosen Situation befreite ...

SCHÖNAU AM KÖNIGSSEE. In der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 0.30 Uhr mussten Einsatzkräfte von Bergwacht, Wasserwacht und Polizei einen ortsansässigen Mann retten, der hilflos rund 30 Meter oberhalb des Wasserfall-Steigs am Königssee-Nordostufer unterhalb der Rabenwand festsaß. Wildcamper aus Spanien hatten die Hilferufe des 54-Jährigen gehört und einen Notruf bei der Polizei abgesetzt, die mit einer Streife zunächst den Malerwinkel-Rundweg absuchte, dort ein Fahrrad mit Anhänger und einen Riesenschnauzer fand, der die Beamten genau zu der Stelle führte und bellte, wo unterhalb im Steilhang sein Herrchen festsaß.

Die Bergwacht und die BRK-Wasserwacht fuhren dann nach Rücksprache mit den Polizeibeamten, die oberhalb der Rabenwand warteten und einwiesen, mit dem Rettungsboot von der Seelände aus an den Wasserfall-Steig am Nordostufer, stiegen zu dem Mann auf und seilten ihn rund 25 Meter bis zum Steig ab. Per Boot gings zurück zur Seelände.


1 Kommentar