06.12.2018, 15:25 Uhr

Erstklässler enttäuscht Lehrerin „enttarnt“ Weihnachtsmann und verliert Job

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Eine Vertretungslehrerin aus den USA erzählte Erstklässlern, dass es den Weihnachtsmann nicht gebe. Daraufhin hat sie ihren Job verloren.

NEWARK/USA Kurz vor Weihnachten erklärte eine Vertretungslehrerin einer ersten Klasse, dass es den Weihnachtsmann gar nicht gebe. Sie enttarnte das Konstrukt dahinter als Lüge und stellte auf Nachfrage auch obendrein klar, dass auch keine Osterhasen, Zahnfeen oder Weihnachtselfen existieren.

Die Folge: Die Frau verlor nach Angaben der Berliner Morgenpost ihren Job. „Als vierfacher Vater ist mir wirklich bewusst, wie heikel diese Ankündigung ist“, sagte Schulleiter Michael Raj.


0 Kommentare